Rottweil Chance für einen Rad- und Fußweg

Von
Ein Rad- und Fußweg soll den Ausbau der Hausener Straße ergänzen. Foto: Pixabay Foto: Schwarzwälder-Bote

Rottweil. In einem Brief an Verkehrsminister Winfried Hermann fordert Forum für Rottweil (FFR) einen Rad-/Gehweg parallel zur Verbindungsstraße zwischen Hausen und Zimmern. Denkbar wäre für die FFRler die Verlängerung des Gehwegs in der Hausener Straße in Zimmern. Geplant ist er schon lange: der Ausbau der Bollerhofstraße/Hausener Straße.

Statt wie bisher zwischen 4,20 und 5,50 Meter breit soll sie nach dem Ausbau 6,50 breit und neu asphaltiert sein. Der Ausbau soll in den nächsten zwei Jahren realisiert werden. Denn 2018 verfallen die bereits von der Landesregierung zugesagten Zuschüsse.

Der Ausbau werde die Straße attraktiver machen und mehr Pendlerverkehr, eventuell auch mehr Busverkehr nach sich ziehen. Schüler aller Altersgruppen, die zur Grund-, Werkreal- und Realschule (Maximilian-Kolbe-Schule) direkt am Rand des Wäldchens gehen sowie Erholung suchende Fußgänger und Anlieger seien erhöhten Gefahren ausgesetzt, zumal auf der Gemarkung Rottweil keine Geschwindigkeitsbeschränkung besteht (in Zimmern 30er-Zone). Das FFR macht deshalb deutlich: Wenn schon eine Aufwertung der Straße für den motorisierten Verkehr, dann muss es zum Schutz von Radfahren und Fußgängern auch einen gesonderten Streifen geben.

Ein Rad-/Fußweg mache den Weg zu Schule nicht nur sicherer, Erholung Suchende oder Bewohner der Ortschaften Hausen und Zimmern müssten nicht auf den dunklen, oft matschigen und längeren Waldweg ausweichen. Schüler und Erwachsene würden ermutigt, das Rad zu nutzen. Eltern könnten dann auf das Auto verzichten, um den Nachwuchs zur Schule zu fahren.

Eine einseitige Aufwertung der Fahrbahn nur für Autos und Busse passe weder in die Landschaft noch in die heutige Zeit, argumentiert das Forum. Das Verkehrsministerium mache sich darüber hinaus immer wieder stark dafür, Radweglücken zu schließen. Die Wählervereinigung FFR und die beiden im Rottweiler Gemeinderat vertretenen Stadträte Heide Friederichs und Reiner Hils könnten den Ausbau der Bollerhofstraße nur akzeptieren, wenn er mit der Anlage eines Fahrrad-/Fußwegs verbunden werde.

Das FFR appelliert, dass Hermann das Anliegen gegenüber Oberbürgermeister Broß und der Rottweiler Stadtverwaltung sowie gegenüber Bürgermeister Emil Maser und der Gemeindeverwaltung Zimmern ob Rottweil unterstützt und zusätzlich zu den von der grünen Landtagsabgeordneten Sandra Boser in einer Mitteilung vom 4. April 2014 bereits zugesagten Mitteln in Höhe von 377 000 Euro für den Ausbau der Straße weitere Gelder zweckgebunden für die Realisierung eines zusätzlichen Fahrrad-/Gehwegs zur Verfügung stellt.

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten
Artikel bewerten
0
loading
  
Kreis Rottweil
  
Kommunales

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading