Von Denise Palik Rottweil. Das Weihnachtskonzert des Droste-Hülshoff- Gymnasiums Rottweil fand auch in diesem Jahr wieder viel Anklang. 289 individuelle Akteure seien am Konzert beteiligt, sagte Schulleiter Paul Bauer zu Beginn in seiner Ansprache. Er freue sich über die große Unterstützung und die voll besetzte Auferstehung-Christi-Kirche.

Musikalisch eröffnet wurde das Konzert durch das Orchester der Unterstufe unter der Leitung von Matthias Reinert. Die Fünft- und Sechstklässler präsentierten die beiden bekannten Weihnachtslieder "Silent Night" und "We Wish You a Merry Christmas" und die Kleinsten hatten sichtlichen Spaß am Musizieren.

Danach folgte die Weihnachtsgeschichte "Die kleine Schneeflocke", die die Fünftklässlerinnen Selina Backfisch und Amelie Fußnecker selbst geschrieben hatten. Die Musik zu dem Stück, in welchem eine kleine Schneeflocke auf die Erde fällt und den Menschen Freude bereitet, schrieb ihr Musiklehrer Armin Gaus, und die vier kurzen Lieder machten die Geschichte zu einem kleinen Musical.

Für den Chor der Klassenstufe sechs hatte Dirigent Volker Welge vier Weihnachtslieder ausgesucht, bei denen die Schülerinnen sowohl auf deutsch, aber auch auf französisch, englisch und spanisch singen durften. Die zweistimmig vorgetragenen Lieder wurden jeweils von einzelnen Instrumenten wie Flöte, Klanghölzern und dem Cachon begleitet, und erfüllten die Kirche mit glanzvollen Klängen.

Der Chor der Mittelstufe präsentierte unter der Führung von Marcel Dreiling anschließend das englische Weihnachtslied "Balulalow", bei dem vier Solisten glänzen konnten. Das folgende, als Kanon aufgebaute Stück "This Little Babe" wurde von Salome Ehrenberger an ihrer Harfe bezaubernd begleitet.

Mit dem romantischen Adagio und dem schnelleren Allegro aus "Concerto a cinque" von Tomaso Albinoni begeisterte das Streichorchester der Mittel- und Oberstufe unter der Leitung von Kathrin Maurer und mit Elisa Braun als Solistin an der Oboe.

Der Oberstufenchor unter Volker Welge bot ebenfalls drei zum Weihnachtsfest passende Lieder dar. Als erstes hörten die Besucher "Cantante Domino", was übersetzt "Singet dem Herrn" bedeutet, danach folgten "Übers Gebirg Maria geht" und "Ein Kindlein ist uns heut gebor’n".

Nach einem gemeinsamen Lied mit den Zuhörern sang der Chor der 10. Klasse mit ihrer Lehrerin Kathrin Maurer die melodiösen Stücke "Life Is a Dream" und "Open Up My Heart". Bei letzterem übernahmen Anastasia Braun, Hannah Häring, Annika Müller und Philipp Nobs Soloparts. Auch die BigBand, die den Abschluss des Konzertprogramms darstellte und von Armin Gaus geleitet wurde, begeisterte die Zuschauer mit vier weihnachtlichen Stücken in fetzigem Stil.

Der Schulleiter dankte am Ende allen Beteiligten und den Zuhörern für das zahlreiche Kommen und mit dem gemeinsamen Lied "Oh du fröhliche" wurden die Besucher in die Weihnachtszeit entlassen.