Rottenburg Stadthexen übernehmen das Regiment

Von

Von Angela Baum

Am gestrigen "Schmotzigen Dauschdeg" ging es in der Rottenburger Altstadt kräftig dagegen.

Rottenburg. Die Narren hatten sich ihr "Himmelreich auf Zeit" auch im Rathaus erkämpft, und OB Stephan Neher sowie die Bürgermeister Volker Derbogen und Thomas Weigel traten als "Elefantenrunde" im Elefantenkostüm auf. Ab und an machten Neher, Weigel und Derbogen gar mit Unterstützung eine Pyramide. Im Rathaus gab es vor dem Hexentanz Glühwein, Kinderpunsch und Brezeln. Klar, dass sich bei dem Schmuddelwetter mit Nieselregen Narren im Rathausfoyer drängten.

Viele Verkleidungen wurden gesichtet, etwa Prinzessinnen, Elfen, Pilze oder Clowns, die in Rottenburg ja Laufnarren heißen. Mit ihrem frivolen Ofenheizer Halberdrein gehören sie zum Hofstaat der Gräfin Mechthild. Gestern proklamierte Mechthild vom Rathausbalkon aus die Fasnet und übergab dem Hofnarren die Schlüssel der Stadt. Beim Hexentanz hatten die Stadthexen das Sagen – angefangen bei der Kartenschlägerin über Zusann und das Heuberger Hexle. Die Ahlande vertrieben die Hexen vom Marktplatz. Ein toller Auftakt war der "Schmotzige" für die tollen Tage, und ein fasnetsseliges Völkchen genoss den Narrenball in der Festhalle, bei dem die "Dirndlknacker" einheizten.

Kreis Freudenstadt
Anzeige
Glatten aktuell

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading