Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rosenfeld Stets hilfsbereit und leutselig

Von
In Täbingen beliebt war Lore Sautter, die mit ihren Schwestern den Gasthof Löwen geführt hat. Foto: privat Foto: Schwarzwälder-Bote

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Rosenfeld-Täbingen (lh). Sie war bekannt und geschätzt in Täbingen: Lore Sautter, die langjährige "Löwen"-Wirtin, ist im Alter von 87 Jahren gestorben.

Mit fünf Geschwistern war Lore Wille in Täbingen aufgewachsen und besuchte die Volksschule. Sie arbeitete in der elterlichen Landwirtschaft und dem Gasthaus. Einige Jahre war sie auch im Haushalt von Verwandten in Frankfurt tätig. 1957 heiratete sie Karl Sautter. Das Paar bekam zwei Söhne, Erhardt und Lothar Sautter.

Als ihr Bruder starb, der die Gastwirtschaft weiterführen sollte, übernahmen Lore Sautter und ihre zwei Schwestern den "Löwen", den das "Dreigestirn" bis 1999 führte. In den 1970er- und 1980er-Jahren half sie auch als "Tante Lore" im Kindergarten, die Kinder zu erziehen.

Mit ihrem Mann machte Lore Sautter in ihrer Freizeit Busreisen und Ausflüge. Sie nahm an den Seniorennachmittagen in Täbingen teil, arbeitete im Garten, war fleißige Kirchgängerin, sang im Kirchenchor und betätigte sich im Strickkranz. Erhardt Sautter beschreibt seine Mutter als bescheiden, hilfsbereit, liebevoll und leutselig, als "eine gute Mutter und Oma".

Seit dem Tod ihres Ehemannes lebte Lore Sautter alleine in ihrem großen Haus und versorgte sich lange Zeit weitgehend selbst.

Die Beerdigung findet am heutigen Freitag, 13.30 Uhr, in Täbingen statt.

 
 
Anzeige
Gastro-Herbst

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading