Rosenfeld-Heiligenzimmern (may). Ihren Weihnachtsbaum haben etliche Bürger im Wald bei Heiligenzimmern selbst geschlagen und abgeholt. Revierförster Rolf Benzing freute sich über das Interesse an dieser Aktion.

Traditionell bietet der Forst am Samstag vor dem dritten Advent die Möglichkeit, einen Tannenbaum im städtischen Wald direkt zu besorgen. Mit Beil und Säge ausgestattet ging es trotz schwieriger Straßen- und Waldwegeverhältnissen in das Gewann Häselbühl, wo jeder seinen Baum selbst auswählen und schlagen konnte. Je nach Größe und Baumart erhob der Förster einen kleinen Obolus.

Rolf Benzing erläuterte auch das jetzt zu Ende gehende Projekt "Wild auf Wald". Im Rahmen dieser Aktion hatte eine Waldbegehung im Sommer stattgefunden.