Haigerloch/Rosenfeld. Die Weihnachtsfeier der VdK-Familie Gruol-Heiligenzimmern im "Hirsch" in Gruol setzte einmal mehr ein Zeichen für die gute Verbundenheit der Mitglieder. Das zeigte auch der gute Besuch.

Die Vorsitzende Rita Gärtner verstand es gleich zu Beginn, Herz und Verstand der Gäste zu öffnen. Sie ging auch auf die sozialpolitische Situation und die sozialen Gegensätze ein, die die Gesellschaft prägten. Der VdK sei nicht für Verteilungskämpfe. Der Verband strebe Solidarität der Menschen miteinander an. Das anstehende Weihnachtsfest könne ein Anfang dafür sein, so Gärtner.

Beifall für den "Andachtsjodler"

Danach sorgte Rolf Kohle für den stimmungsvollen musikalischen Rahmen, indem er mit dem Akkordeon die Weihnachtslieder, bei denen alle mitsangen, begleitete. Leonie Pfister erzählte die Weihnachtsbotschaft, während Johanna Bürkle und Klaus Schellhammer passende Gedichte rezitierten. Beifall erhielt Stefanie Burchardt für ihr Glockenspiel "Ihr Kinderlein kommet" und Rolf Kohle mit dem "Andachtsjodler".

Ein originelles Gedicht über den "alten Weihnachtsmann" hatte der Gruoler Ortsvorsteher Otto Schneider parat, der auch die Grüße der Ortschaftsverwaltung übermittelte und seine Verbundenheit mit dem VdK zum Ausdruck brachte.