Rosenfeld-Heiligenzimmern - Bei einem Unfall am Dienstagmorgen ist eine 31-Jährige, die Hilfe leisten wollte, von einem anderen Wagen angefahren und verletzt worden.

Laut Polizei war zunächst gegen 7.45 Uhr ein 33-jähriger Lastzugfahrer auf der Landesstraße 390 zwischen Vöhringen und Heiligenzimmern aufgrund plötzlicher Eisglätte mit dem Gespann ins Schleudern geraten. Der Lastzug prallte gegen eine Leitplanke und verlor seine ungesicherte Ladung.

Eine 48-Jährige hinter dem Lastzug konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und fuhr in die verlorene Ladung. Ein 17-jähriger Mitfahrer des Lastwagenfahrers wurde leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beträgt 4000 Euro. Anschließend hielt die 31-Jährige an der Unfallstelle an und wollte als Ersthelferin tätig werden. Sie stand neben dem verunglückten Fahrzeug, als ein 59-Jähriger aus Richtung Vöhringen wegen der Eisglätte nicht anhalten konnte und an der Unfallstelle vorbei rutschte.

Dabei kam die Frau zu Fall und verletzte sich leicht, nachdem sie nach eigener Aussage von dem Wagen gestreift worden war. An der Unfallstelle waren Mitglieder der Feuerwehrabteilungen Rosenfeld und Heiligenzimmern sowie Arbeiter der Straßenmeisterei Balingen eingesetzt. Die beiden verantwortlichen Fahrer werden bei der Staatsanwaltschaft Hechingen angezeigt.