Rohrdorf Feuerwehrhaus hat sich bewährt

Von
Die Geehrten und Gewählten der Feuerwehr Rohrdorf bei der Hauptversammlung. Foto: Geisel Foto: Schwarzwälder-Bote

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Rohrdorf. Im neuen Feuerwehrhaus trafen sich die Mitglieder der Rohrdorfer Wehr zur Hauptversammlung. Ein häufig angeschnittenes Thema: das fast 30 Jahre alte Tanklöschfahrzeug, kurz TLF. "Technisch altersbedingt nicht mehr auf dem aktuellen Stand" sei das altgediente Modell, so Bürgermeister Joachim Flik. Ein Fahrzeugausschuss brütet seit diesem Jahr über den Einzelheiten der Ersatzbeschaffung, im kommenden Jahr werde der Zuschussantrag im Gemeinderat vorbereitet, so Flik.

Neun Einsätze gab es in diesem Jahr

Die letzte große Investition – das etwa eineinhalb Jahre alte Feuerwehrhaus – erfuhr großes Lob von allen Seiten. "Das Gebäude hat sich sehr bewährt, die Gestaltung ist gut gelungen", betonte Schriftführer Bernd Fischer. Trotzdem gebe es noch einiges zu tun, waren sich er und Kommandant Manfred Helber einig.

Über dieser Arbeit vergaßen die Brandbekämpfer jedoch nicht das Üben für den Ernstfall, wie er in diesem Jahr neunmal eintrat. Die Alarmübung an Rathaus und Kirche sowie die gute Zusammenarbeit mit der Abteilung Nagold hob Fischer besonders hervor. Helber freute sich über 75 Prozent Übungsbeteiligung. Die Jugendfeuerwehr traf sich zu 13 Übungen mit verschiedenen Schwerpunkten, wie Jugendfeuerwehrwart Mark Daniel Flik berichtete.

Die Wahlen gestalteten sich umfangreich: Mit dem Amt des Pressewarts wurde ein neuer Posten geschaffen, der einstimmig mit Sarah Dengler und Benjamin Bühler besetzt wurde. Kommandant Manfred Helber hat sein Amt bereits 15 Jahre inne und wird es weitere fünf Jahre ausüben, sobald seine einstimmige Wiederwahl offiziell im Gemeinderat bestätigt wurde. Dasselbe gilt für seinen wiedergewählten Stellvertreter Hermann Lenz.

Die Feuerwehrausschuss-Mitglieder Thomas Hauser, Bernd Mergenthaler, Ernst Mühleisen, Martin Müller, Heiko Seeger, Frank Sommer und Klaus-Dieter Weißenberger erfreuten sich einer Wiederwahl. Der Ausschuss wählte Kassier Willi Lagger und Bernd Fischer wieder.

Mark Daniel Flik bleibt Jugendfeuerwehrwart, Martin Müller sein Stellvertreter. Die Leitung der Alterswehr obliegt Werner Mayer gemeinsam mit Stellvertreter Gottfried Klein. Als Kassenprüfer werden Joachim Flik und Martin Matthis tätig sein.

Thomas Hauser ist Oberlöschmeister

Dank dessen Beförderung verfügt die Rohrdorfer Wehr mit Thomas Hauser über einen neuen Oberlöschmeister. Klaus-Dieter Weißenberger wurde nicht nur zum Hauptlöschmeister befördert, sondern zudem für 30 Jahre Tätigkeit in der Feuerwehr ausgezeichnet. Ebenfalls geehrt wurden Heiko Seeger und Martin Matthis (30 Jahre) und Benjamin Bühler (20 Jahre).

 
 

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading