Ringen Spitzenkampf steht in Aichhalden an

Von
Im Hinkampf konnte Frank Schwab (rotes Trikot) seinen Gegner Denis Rubach besiegen. Morgen trifft er wahrscheinlich auf Pascal Koch. Foto: Weisser

Der AB Aichhalden erwartet am Samstag (Beginn 20 Uhr) den Spitzenreiter ASV Nendingen II in der Josef-Merz Halle. Die Gäste aus dem Donautal sind mit ihrem straken und breiten Kader in dieser Begegnung klarer Favorit. Am letzten Kampftag hat der ASV Nendingen II die Tabellenführung übernommen. Die Zweite des Erstligisten besiegte die RG Hausen-Zell souverän mit 28:4 Punkten und löste den KSV Tennenbronn an der Spitze ab.

In der Vorrunde unterlag die Staffel von Trainer Lorenz Kopp dem Lokalrivalen deutlich mit 11:22. Auf eigener Matte wollen die Gastgeber dem Tabellenführer nun Paroli bieten, das ist das erklärte Ziel. Treten die Gäste allerdings in Bestbesetzung an, kann eine Überraschung im Derby kaum gelingen. Der AB Aichhalden musste bei der knappen Niederlage in Neckartgartach auf die Stammkräfte Daniel Eberhardt und Petru Toarca verzichten. Uwe Schullian (Gr.-röm. 57 kg) dürfte auf den sehr starken Florin Gavrila treffen. Der Gegner von ABA-Topringer Magomed Makaaev könnte Kevin Mägerle heißen.

Eine sichere Bank ist bei den Gästen Benjamin Raiser (Gr-röm. 66 kg). Dieser besiegte im Vorkampf ABA-Athlet Florin Constantin mit 3:0. Zu den absoluten Siegringern in der starken Nendinger Staffel zählt auch Lous Vincent Stumpe (Gr.-röm. 75 kg), der im ersten Aufeinandertreffen Lorenz Brüstle schulterte. In der Gewichtsklasse 86 kg Freistil trat bei Nendingen zuletzt Pascal Koch an. Im Hinkampf traf Frank Schwab noch auf Denis Rubach, den er besiegen konnte. Andreas Trost (Gr-röm. 98 kg) könnte auf der Matte Volker Hirt gegenüberstehen. Zu den Stützen bei den Gästen zählt auch arc Buschle (Freistil 130 kg)

Artikel bewerten
0
loading

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Sport

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading