Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Radsport Ziegler freut sich über Rang 15 bei DM

Von
Als Siebter gelang Kai Kugler eine Top-Ten-Platzierung in der Masters-Klasse bei der DM in Gruibingen. Foto: Schwabenthan Foto: Schwarzwälder-Bote

Im Rahmen des Gruibinger Albtraufmarathons wurden die deutschen Meisterschaften im Mountainbike-Marathon (XCM) ausgetragen. Das Team Expoline-Radhaus-Winterlingen war mit fünf Startern in drei Klassen vertreten.

Zudem entschied Teamfahrer Marek Sülzle das Hobbyrennen über 69 Kilometern deutlich für sich.

Kathrin Spröder, die im DM-Rennen der Frauen an den Start ging, stellte wie gewohnt ihre starke Form unter Beweis. Ein zweites Mal bewältigte sie mit Vroni Weiss den Wettkampf und erreichte ohne größere Zwischenfälle auf Rang zwölf das Ziel.

Arndt Puls und Fabian Ziegler starteten beide im Eliterennen der Herren. Bereits wenige Minuten nach dem Start staute sich das Feld an einem, durch starken Regen, sehr rutschigen Anstieg, und beide mussten einige hundert Meter laufen. Während Puls trotzdem relativ schnell eine passende Gruppe fand, musste Ziegler einen Großteil des Rennens mehr oder weniger alleine bestreiten. Trotzdem machte er Position um Position gut und erreichte das Ziel als 15. "Die Platzierung geht in Ordnung, jedoch kann ich nicht wirklich zufrieden sein, da definitiv mehr drin gewesen wäre, hätte ich am Anfang eine passende Gruppe erwischt", haderte Ziegler nach der Ankunft im Ziel.

Während Puls in der ersten Rennhälfte vor allem auf den schmierigen Abfahrten einiges an Zeit gut machte, musste er gegen Ende etwas kürzer treten und zwischendurch auch noch sein Rad von der Dreckschicht befreien. Am Ende fuhr er als 45. durch das Ziel.

In der Kategorie Masters 1 waren Kai Kugler und Stefan Schairer vertreten. Die aufgeweichte Strecke war selbst für den "Schlechtwetterspezialisten" Stefan Schairer etwas zu viel – auch er musste an einigen Passagen schieben, was ihm Schwierigkeiten bescherte. Ähnlich wie Ziegler fand auch er kaum eine passende Gruppe. Trotzdem war er mit Platz zehn bei den Masters völlig zufrieden.

Kuglers hartes Training der vergangenen Wochen zahlte sich aus, und auch er war mit seiner Leistung zufrieden. Dennoch hätte er die Strecke besser besichtigen können, denn mangels Streckenkenntnis wurde er bereits kurz nach dem Start von vier Fahrern abgehängt. Den Kampf um Rang fünf wurde zu Kuglers Ungunsten entschieden. Mit Rang sieben fand er trotzdem einen versöhnlichen Saisonabschluss. Ebenfalls ein einsames Rennen fuhr Marek Sülzle in der Hobbyklasse zu bestreiten. Bereits nach 15 Kilometern setzte er sich ab und fuhr die restlichen 55 Kilometer alleine bis ins Ziel.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading