Pfalzgrafenweiler Zirkuswoche oder Spielgeräte: Volksbank erfüllt Extrawünsche

Von

Pfalzgrafenweiler/Altensteig. Mit insgesamt 5300 Euro aus ihrem Schulförderprogramm unterstützt die Volksbank Nordschwarzwald vielfältige Projekte diverser Schulen in ihrem Geschäftsgebiet.

Es sei bereits eine Art Tradition, begrüßte Vorstand Christian Radde schmunzelnd die erwartungsfrohen Gäste – hauptsächlich Bürgermeister, deren Stellvertreter sowie Vertreter der Schulen – zur vorweihnachtlichen Spendenscheckübergabe in den Geschäftsräumen der Volksbank in Pfalzgrafenweiler.

Rund 5300 Euro an Zuwendungen aus dem Schulförderprogramm, die, wie Radde betonte, zur freien Verwendung für Anschaffungen sowie Investitionen zur Verfügung stehen, kämen Schulen im Umkreis zugute. Das Schulförderprogramm sei vor einigen Jahren von Radde und Vorstands-sprecher Wolfgang Frey ins Leben gerufen worden, auch um den für eine genossenschaftliche Bank wichtigen Auftrag – die Förderung der Menschen vor Ort mit Geld- und Sachspenden – zu ermöglichen. Das gesamte jährliche Zuwendungsaufkommen für Vereine, soziale Einrichtungen und Schulen betrage rund 40 000 Euro, so Radde. Schulen seien ein wichtiger Bestandteil einer funktionierenden Gesellschaft. Über die positive Entwicklung des seit rund vier Jahren bestehenden Angebots der Bildungspartnerschaften mit weiterführenden Schulen, sei er sehr erfreut, merkte Radde an.

Bevor er die einzelnen schulischen Projekte erwähnte, ging Radde kurz auf den Neubau der Volksbank Nordschwarzwald in Altensteig ein, der in enger Abstimmung mit der Stadt erfolge. Das 1972 errichtete Gebäude sei in die Jahre gekommen, so Radde. Ein umfangreiches Gutachten sei zu dem Ergebnis gekommen, dass eine Sanierung, auch aus energetischen sowie brandschutztechnischen Gründen, wirtschaftlich nicht vertretbar sei. Zudem sei, im Hinblick auf veränderte Anforderungen in der Kundenberatung, eine moderne Bürokonzeption wichtig. Die Fertigstellung sei für 2018 angedacht, so Radde.

Zuwendungen aus dem Schulförderprogramm 2016/ 2017 erhalten die Markgrafen-Grundschule Altensteig (510 Euro), die Grundschule Spielberg (200 Euro) und die Förderschule Altensteig (200 Euro) für die jährliche Zirkuswoche, für Anschaffungen von Pausenspielgeräten sowie zur Unterstützung von Schullandheim-Aufenthalten. Auch die Hohenberg-Werkrealschule Altensteig wird die Spende über 410 Euro für derartige Unterstützung sozial schwacher Schüler verwenden. Die Friedrich-Boysen-Realschule Altensteig (980 Euro) möchte Sitzmöbel anschaffen. Das Christophorus-Gymnasium in Altensteig erhält 910 Euro für die Anschaffung von Sportturnierpreisen sowie Druckkosten für die Abizeitung mit Jahrbuch. Die Grundschule Egenhausen (200 Euro) möchte in außerschulische Veranstaltungen der Schüler investieren. Die Grund- und Werkrealschule Pfalzgrafenweiler (630 Euro) will die Entwicklung und Anschaffung eines eigenen Schulplaners voranbringen, ebenso die Realschule Pfalzgrafenweiler (460 Euro). Mit der Förderung von 200 Euro möchte die Grundschule Waldachtal ein Aufnahmegerät in Mikrofon-Form anschaffen.

Artikel bewerten
0
loading
  
Kreis Freudenstadt
  
Soziales

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading