Von Doris Sannert

Pfalzgrafenweiler. 147 Mitglieder zählt der VdK-Ortsverband Pfalzgrafenweiler. Diejenigen, die zur Hauptversammlung in den "Hirsch" nach Herzogsweiler gekommen waren, wählten Günter Tabbert erneut zum Vorsitzenden.

"Wir sind die Gewerkschaft der Behinderten", betonte VdK-Kreisvorsitzender Oswald Zink. Der Sozialverband setze sich aber nicht nur für Menschen mit Behinderungen und für chronisch Kranke, sondern auch für deren Angehörige, für Arbeitslose und Rentner ein. "Diese Menschen dürfen nicht ausgegrenzt werden, deshalb setzen wir uns für deren Gleichbehandlung ein", wandte sich der Kreisvorsitzende an die Mitglieder und Gäste. 212 000 Menschen seien derzeit in Baden-Württemberg Mitglied im VdK. Der Mitgliederanstieg sei enorm, freute sich Zink.

Von Günther Tabbert erfuhren die Mitglieder Neues zum Thema Behinderungsgrad und zu Behindertenausweisen. Was nach einem Unfall oder Schlaganfall zu tun ist, um für einen behindertengerechten Wohnungsumbau Fördermittel zu erhalten, darüber informierte VdK-Wohnberater Julius Briegel.

Schriftführerin Adelheid Tabbert erinnerte an viele gut besuchte Stammtische und Kaffeenachmittage, an drei Ausschusssitzungen und ebenso viele Volkslieder-Singen, die jedes Mal ein voller Erfolg waren. Der Höhepunkt des Jahres sei ein viertägiger Ausflug nach Südtirol gewesen. Am 14. Dezember lädt der VdK-Ortsverband Pfalzgrafenweiler zum Adventssingen ins Gasthaus Hirsch nach Herzogsweiler ein. Davor, am 28. November, steht ein Ausflug zur Aktion "Frohe Herzen" nach Rust auf dem Programm.

Neun Mitglieder wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft im Sozialverband mit der silbernen Treuenadel geehrt: Berta und Hans Hildebrand, Ruth Kern-Frey, Lore und Eugen Armbruster, Christiane Haizmann, Anton Schweiger, Bernard Hild und Rose Kohler. Bei den Vorstandswahlen wurden neben dem Vorsitzenden Günter Tabbert auch seine Stellvertreterin Renate Grollemund, Schriftführerin Adelheid Tabbert und Kassierer Oskar Klaissle sowie Beisitzerin Berta Hildebrand und Kassenprüfer Ralf Springmann im Amt bestätigt. Neu in den Beirat kamen Hans Hildebrand und Ulrike Backes. Neuer Kassenprüfer wurde Eberhard Backes.

Bürgermeister Dieter Bischoff, der wie auch Ortsvorsteherin Sieglinde Rohrer zur Versammlung gekommen war, lobte das Angebot des VdK und insbesondere des Ortsverbands Pfalzgrafenweiler. Dieser berate und betreue seine Mitglieder nicht nur, sondern biete auch Bildungsangebote und Reisen an.