Pfalzgrafenweiler Finanzkompetenz und Berufswahl stehen im Mittelpunkt

Von
Bei der Unterzeichnung (jeweils von links): vorne Lars Waffenschmidt, Wolfgang Radde, Edeltraud Arnet, Birgitt Schaible und Jörg Schmieder sowie hinten Lutz Großmann, Marvin Epple, Daniel Disendorf, Michael Hering, Lisa Nübel und Svenja Wollschläger Foto: Schulzentrum Foto: Schwarzwälder-Bote

Pfalzgrafenweiler. Eine Zusammenarbeit, die die Schulen in ihrer pädagogischen Arbeit durch einen hohen Praxisbezug unterstützt, den Schülern bei der Berufsorientierung Hilfe bietet und über den richtigen Umgang mit Geld informiert – diese Zielsetzung verfolgen die Werkrealschule und Realschule Pfalzgrafenweiler sowie die Volksbank Nordschwarzwald mit der Schließung einer Bildungspartnerschaft.

"Bereits seit Jahren stehen wir in engem Kontakt mit der Volksbank Nordschwarzwald, beispielsweise wenn es um Bewerbertrainings, Malwettbewerbe oder finanzielle Unterstützung für bestimmte Projekte ging. Durch die Partnerschaftsvereinbarung wird die Zusammenarbeit nun konkretisiert und sowohl in der Schule als auch in der Bank verankert", erklärt Edeltraud Arnet, Rektorin der Realschule.

Das Angebot der Bank soll die Schüler auf ihr späteres Leben vorbereiten, teilt das Schulzentrum mit. So lernen die Schüler in drei Modulen zur finanziellen Bildung, wo Geld herkommt, was sich hinter Begriffen wie Zahlungsverkehr oder Kredit verbirgt, warum Sparen so wichtig ist und wie leicht man in die Schuldenfalle tappen kann. In einem Bewerbertraining gibt Elke Blaschko, Ausbildungsleiterin der Bank, Tipps zu Bewerbungsunterlagen und übt mit den Schülern Vorstellungsgespräche.

Für die Eltern, deren Kinder sich in der vorletzten Klassenstufe der Realschule und Werkrealschule befinden, haben die Lehrer Lars Waffenschmidt und Birgitt Schaible – beide sind für die Berufswegeplanung zuständig – bereits im November einen Informationsabend organisiert. Für die Schüler der Klassen 9 gibt es einen Berufsinfo-Tag, an dem sich die Bildungspartner vorstellen.

In die Partnerschaftsvereinbarung wurden auch der internationale Jugendwettbewerb "jugend creativ" und das Projekt "ZiSch – Zeitung in der Schule" des Schwarzwälder Boten mit aufgenommen.

"Als genossenschaftliche Bank in der Region wollen wir mit der Schließung der Bildungspartnerschaft unserem Förderauftrag – insbesondere für junge Menschen – nachkommen", so Christian Radde, Vorstand der Volksbank Nordschwarzwald.

Kreis Freudenstadt
Anzeige
Gastro-Frühling

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading