Stuttgart - Die Parkplatzsuche gestaltet sich in der Autostadt Stuttgart generell schwer. In der Vorweihnachtszeit scheint ein freier Parkplatz im Zentrum aber ein Ding der Unmöglichkeit. Die Innenstadt ist noch voller als sonst. Und noch seltener lassen die Stuttgarter ihr Auto zu Hause stehen. Schließlich sind die Einkaufstüten schwer.

Der einzige Ausweg aus dem Parkplatzdilemma ist meist der Weg ins Parkhaus oder in die Tiefgarage. Parkhaus ist nicht gleich Parkhaus, Tiefgarage nicht gleich Tiefgarage. Manche sind steiler, dunkler und vor allem teurer als andere. Zu den teuersten Parkplätzen gehören die im Parkhaus City-Garage an der Geschwister-Scholl-Straße (stolze 2,80 Euro für jede angefangene Stunde, dafür gibt es einen Abendtarif von maximal 5 Euro) oder die direkt unterm Schillerplatz. 2,70 Euro sind in der dortigen Garage für eine Stunde Parken fällig. Letzteres Parkhaus ist allerdings bis voraussichtlich Februar oder März 2013 wegen Renovierung geschlossen.

Aber es lassen sich auch günstigere Alternativen finden. Wir stellen sie vor. Unsere Partktipps für die Stuttgarter Innenstadt.

Parkgarage Neckartor, Hauffstraße 5

Eine Stunde Parken kostet hier 1,80 Euro, jede weitere 1,30 Euro. Es gibt 139 Stellplätze. Nachteil: Man muss schon ein gutes Stück durch den Schlossgarten laufen, um beispielsweise auf die Königstraße zu kommen. Außerdem hat die Tiefgarage nur montags bis freitags von 6 bis 18 Uhr geöfnet - außer an Feiertagen.

 


Größere Kartenansicht