Ostelsheim - Wenn Geister, Hexen, Monster, eben aus der Gruft entstiegene Tote und andere gruselige Gestalten zusammentreffen, dann ist etwas los. Dies zeigte sich bei der Halloween-Party, zu der die Narrenfreunde Heckenbeerlesgäu eingeladen hatten.

Schon beim Betreten der Halle faszinierte die Dekoration mit vielen echten und gebastelten Kürbissen, Fledermausattrappen sowie anderen schaurig-gruseligen Symbolen. Er herrschte ein buntes Treiben außerirdischer Wesen, und für beste Stimmung sorgte die Band "Super Bleifrei".

Rund 400 Besucher waren gekommen. Sie bestaunten die vielerlei Kostümierungen und bewegten sich rhythmisch-tänzerisch, oft in geradezu ausgelassener Freude. Andere standen in Gruppen zusammen, genossen die Musik und unterhielten sich zwanglos mit Freunden.

Zur guten Stimmung trug vor allem die ausgezeichnete Band mit ihrer hervorragenden, fetzigen Musik bei. Frontfrau Steffi Spingies trat mal als gewaltige Rockröhre auf und konnte dann wieder umschalten auf mehr einfühlsame, verinnerlichte Interpretation. Sebastian Winckler am Keyboard, Dirk Greule als Schlagzeuger und Emanuel Dias am Bass füllten den Raum mit mitreißenden Rhythmen. Die Musiker präsentierten Hits von den 60er-Jahren bis heute. "Ich finde es gut, dass bei dieser Band für alle Altersklassen etwas dabei ist", freute sich Vereinsmitglied Christa Röhm.