Ostelsheim. Freunde der handgemachten Musik sind am Samstag, 10. November, in der Ostelsheimer Festhalle an der richtigen Adresse. Das Harmonika Orchester Ostelsheim veranstaltet dort sein Herbstkonzert. Dazu gehört das Akkordeonorchester, dessen fortgeschrittene Spieler neben der klassischen Konzertliteratur für Akkordeonorchester Bearbeitungen aus der klassischen bis hin zu moderner Musik spielen.

Auch die aus Funk und Fernsehen bekannte Ostelsheimer Stubenmusik tritt auf. Seit 1997 singt und spielt sie in siebenköpfiger Besetzung mit Hackbrett, Akkordeon, Klarinette, Flöte, Harfe, Gitarre und Kontrabass vorwiegend überlieferte Volksmusik aus Baden-Württemberg sowie auch internationale Folklore. Doch man kann die Musiker nicht so einfach in eine Schublade stecken, denn auch moderne Bearbeitungen gehören zu ihrem Repertoire, ebenso Eigenkompositionen ihrer Mitspieler.

Für die Freunde der traditionellen Volksmusik ist beim diesjährigen Herbstkonzert noch ein weiterer Höhepunkt geboten. Als Gast wird die Schömberger Stubenmusik erwartet. Die Vereine verbindet eine langjährige Freundschaft, begründet auf gemeinsamen Auftritten, wobei beide Gruppen auf die Konzertreise zum Folklorefestival in Prag besonders gern zurückblicken. Zu den zahlreichen Instrumenten, die im Laufe des Abends zum Einsatz kommen, gesellen sich durch die Schömberger zusätzlich noch Alphörner, Zither und Basstrompete.

Besucher werden ab 18.30 Uhr bewirtet, Konzertbeginn ist um 20 Uhr. Der Eintritt kostet sechs Euro.