Von Jeanette Tröger

Ostelsheim. Die letzte Veranstaltung des Bürgertreff Os­telsheim in diesem Jahr, den Vortrag von Bergsteiger Robert Steiner, nutzte Helmut Lohre, um sich nach fünf Jahren als Sprecher und Verantwortlicher aus dem aktiven sieben-köpfigen Team des Bürgertreff zurückzuziehen. Gleichzeitig bedankte er sich bei seinen Mitstreitern.

2007 entstand das Konzept auf Anregung von Bürgermeister Jürgen Fuchs, denn im neuen Rathaus mit Saal sollte auch etwas anderes stattfinden als nur Gemeinderatssitzungen. Vier- bis fünfmal jährlich wurden seit 2008 Veranstaltungen als Ergänzung zum regen Ostelsheimer Vereinsleben organisiert: Informativ, unterhaltsam und aus dem musikalischen Bereich sollten sie sein. Mittlerweile 20 Veranstaltungen hat das Team, auch zusammen mit Berufsmusikern aus Os­telsheimer Familien, auf die Beine gestellt. Mehr als 1400 Gäste in den fünf Jahren, was einen Schnitt von etwa 70 Besuchern pro Veranstaltung bedeutet, sprechen eine deutliche Sprache der Anerkennung.

"Wir können dich nicht einfach so vom Acker gehen lassen, denn du hast dem Bürgertreff ein Gesicht gegeben", bedankte sich Günter Diepold, der künftig als Sprecher fungiert, bei Lohre. "Heute ist der Bürgertreff ein Erfolg und ein festes Blatt im Jahreskalender", stellte Bürgermeister Jürgen Fuchs fest. "Und ich war damals gleich von ihrem Konzept begeistert", gestand er. "Ein guter Kapitän verlässt sein Schiff, wenn es im sicheren Hafen steht und bereit ist für die nächste Fahrt. Sie sind ein sehr guter Käpitän: die MS Bürgertreff steht da wie frisch von der Werft!", schloss Fuchs seinen Dank. Gleich der erste Termin im neuen Jahr wird wieder ein Genuss: Die in Ostelsheim schon bekannt-beliebte Musik-Kabarettistin Tina Häussermann tritt am 15. Februar "Zu zweit" mit ihrem Partner Fabian Schläper auf.