Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Ortenau Racing Student Marcel Fischer dominiert in Fellbach

Von
Marcel Fischer (Mitte) gewinnt die Schlussetappe des Rems-Murr-Pokals. Foto: Privat

(red). Der Rems-Murr-Pokal hat eine klare Dramaturgie: Im Gegensatz zur Tour de France ist hier vor der Schlussetappe noch alles offen – denn der extrem bergige Kurs durch die Fellbacher Weinberge sorgt in jedem Jahr dafür, dass die Platzierungen im Gesamtklassement noch einmal kräftig durcheinander gewirbelt werden. Am Freitagabend wurde in Schorndorf auf einem schnellen Stadtkurs der Rems-Murr-Pokal 2017 eröffnet.

Bester Racing Student war dabei Gastfahrer Fabian Genuit, der eigentlich für das Team von Möbel Ehrmann an den Start geht, auf Platz fünf.

Im separaten Sprintrennen konnte sich Florian Tenbruck mit einem Sieg das Sprinttrikot sichern.

Am Samstag wurde das Rennen in Backnang fortgesetzt. Durch seine aktive Fahrweise zu Beginn des Rennens konnte Florian Tenbruck das Sprinttrikot verteidigen. Im Finale war es erneut Fabian Genuit, der als bester Racing Student Achter wurde.

Am Sonntag kam es am Kappelberg in Fellbach zum schweren Finale durch die Weinberge. Schon zu Beginn des anspruchsvollen Rennens konnte sich Marcel Fischer zusammen mit Simon Stiebjahn (Team Urban/Bulls) vom Fahrerfeld ein wenig absetzen. Die beiden Fahrer harmonierten gut miteinander und konnten so ihren Vorsprung kontinuierlich immer mehr ausbauen.

Auf der langen Flucht konnte Fischer an den Bergwertungen genug Punkte sammeln, um sich an die Spitze des Klassements zu setzen und das Bergtrikot mit nach Hause zu nehmen. Im Finale ließ er seinen Begleiter am Berg hinter sich und fuhr so einem ungefährdeten Solosieg entgegen. In der Gesamtwertung wurde Fabian Genuit siebter und Marcel Fischer achter. Der Gesamtsieg ging nach 2015 und 2016 in diesem Jahr erneut an Jannik Steimle. Am Wochenende geht es für die Racing Students nach Bellheim, wo nach dem Kriterium am Samstag der 200 Kilometer-Klassiker am Sonntag ansteht.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading