Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Ortenau Lahr vor schwerer Pokal-Hürde

Von
Lahrs Johannes Wirth (links, hier gegen Villingens Stjepan Geng) will mit seiner Mannschaft in die dritte Runde des SBFV-Pokals einziehen. Foto: Foto: Eich

SBFV-Pokal, zweite Runde: SC Lahr – FSV Altdorf (heute, 18.15 Uhr). Verbandsligist trifft im Stadion Dammenmühle auf ambitionierten Landesligisten.

(tom). Ein attraktives Pokalduell bekommen die Fußball-Fans aus Lahr und Umgebung bereits in der zweiten Pokalrunde geboten. Im Stadion Dammenmühle trifft der gastgebende Verbandsligist SC Lahr auf den ambitionierten Landesliga-Vertreter aus Altdorf. Ein ohnehin schon interessanter Vergleich wird durch die aktuell gute Frühform beider Mannschaften zusätzlich befeuert.

Die von Spielertrainer Christoph Oswald betreuten Gäste behaupteten sich in der ersten Pokalrunde deutlich mit 4:0 beim hoch gehandelten Ligakonkurrenten TuS Durbach. Überhaupt kann die Oswald-Truppe nach ihrer starken Rückrunde ohnehin vor Selbstbewusstsein strotzen. Altdorf zeichnet sich einerseits durch beherzte Kampfkraft und enormen Willen aus. Doch die Handschrift des Trainers, der seiner Mannschaft in den vergangenen Jahren auch eine spielerische Weiterentwicklung angedeihen ließ, ist unübersehbar. Auf diese Weise will der FSV, dessen erste Prämisse wieder dem Klassenerhalt gilt, nicht nur manchem Landesliga-Konkurrenten, sondern auch am Mittwoch den klassenhöheren Favoriten das Fürchten lehren. Zu beachten sind unter anderem Akteure wie der pfeilschnelle Florian Karl im Angriff, der rustikale Defensivakteur Felix Pietrock und der Ex-Lahrer Florian Ziegler. Auf Lahrer Seite wurde die erste Pokalrunde durch ein ungefährdetes 3:0 beim Kreisligisten VfR Elgersweier überwunden. Der Ligastart ging zwar beim FC Denzlingen gleich mit 0:1 verloren. Dennoch bot das Team von Trainer Oliver Dewes eine über weite Strecken überzeugende Vorstellung. "Dass der Pokal eigene Gesetze hat, ist eine uralte Weisheit. Wir wissen, dass mit Altdorf ein ambitionierter Gegner anreist, dass die Favoritenrolle bei uns liegt. Das nehmen wir an, wollen an die Leistung vom Wochenende anknüpfen und auf eigenem Platz gewinnen", umreisst Frank Müller, Vorsitzender des SC Lahr, die Zielsetzung. Hakan Ilhan, Simon Witt, Rachid Gueddin, May Burgert und Josef Kassassir werden die Party verpassen - sie sind noch im Urlaub.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading