(wwö). Nach dem Aufstieg starteten die Wolfacher vielversprechend in das Abenteuer A-Klasse. Mit Friesenheim II gab der letztjährige Vizemeister seine Visitenkarte in Wolfach ab. Trotz großem Kampf unterlagen die Wolfacher in einer hochklassigen Partie am Ende mit 6:9.

Nicolai Schmieder und Alwin Echle konnten ihre hervorragende Form aus den Vereinsmeisterschaften kompensieren und gewannen jeweils ihre beiden Einzel. Für die restlichen Punkte sorgten der ebenfalls starke Michael Fuhlert und das Spitzendoppel Schmieder/Fuhlert. Da Thomas Wiegand, Matthias Gewald und Daniel Feger leider nicht punkten konnten, mussten die Wolfacher am Ende eine unglückliche 6:9-Niederlage hinnehmen. Aufgrund der insgesamt überzeugenden Vorstellung werden die Wolfacher gegen andere Gegner sicherlich punkten können. Doppel: Schmieder/Fuhlert – Dittrich/Gänshirt 3:0; Wiegand/Echle – Erb H./Lauer 1:3; Gewald/Feger – Erb K./Galm 0:3. Einzel: Schmieder – Lauer 3:1; Fuhlert – Erb 2:3; Wiegand – Galm 0:3; Echle – Dittrich 3:2; Gewald – Gänshirt 1:3; Feger – Erb K. 0:3; Schmieder – Erb H. 3:0; Fuhlert – Lauer 3:1; Wiegand – Dittrich 0:3; Echle – Galm 3:1; Gewald – Erb K. 1:3; Feger – Gänshirt 1:3.

Die Zweite traf im ersten Saisonspiel auf die eigene dritte Mannschaft, die erstmals seit mehreren Jahren wieder mit einer 6er Mannschaft in der Kreisklasse C antreten konnte. Wolfach II gewann in einer über weite Stecken einseitigen Partie mit 9:0 in der Besetzung Karl Haas, Norbert Feger, Marcel Arendt, Winfried Wöhrle, Peter Quoos und Eddy Echle. Wolfach III spielte mit Fritz Vogt, Alexander Echle, Willi Mintkewitz, Klaus Mayer, Robin Segatz und Steven Engler.