SG Hornberg/Lauterbach – TSV Freiburg-Zähringen 34:31 (16:17). Ein Spiel wie man es von den Damen der SG schon lang nicht mehr gesehen hatte, zeigte das Südbadenliga­- Team beim Heimerfolg.

In der ersten Halbzeit waren beide Team noch gleich auf und wechselten sich bei der Führung ab. Über 6:6 und 12:12 ging es beim 16.17 in die Pause. Auch im zweiten Durchgang blieb es eine enge Partie (20:20, 23:23, 27:27). Mit einem 28:31-Rückstand gingen die SG-Damen in die Schlussphase und mobilisierten ihre letzten Kraftreserven. Die Aufholjagd wurde mit dem 31:31-Ausgleich belohnt. Dank zweier Fehlwürfen der Gäste und einer tollen Parade von SG-Keeperin Caroline King gelang es der SG am Ende die Nase vorn zu haben und man gewann mit 34:31. SG Hornberg/Laut.: Caroline King, Annette Kislat – Silke Harter, Isabel Barquero (3), Ramona Fichter (3), Christin Streif (5), Juliane Pickenhan (5/2), Verena Hinz (1), Melanie Moosmann (1), Mareike Keysers, Christine Oeser (9), Maike Bösinger (7).