(w). Das erste Adventswochenende war für die Schapbacher Sportkegler rabenschwarz. Es hagelte nur Niederlagen. Die erste Mannschaft des SKC 86 Schapbach erlitt in der Landesliga B Rheintal eine ganz bittere Heimniederlage und rutschte auf den vierten Tabellenplatz ab. Die zweite Mannschaftd des SKC 86 bleibt nach der Heimniederlage weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz in der Bezirksliga. Auch die dritte Mannschaft musste in Biberach die Segel streichen und fiel in derTtabelle weit zurück. Überraschend verloren auch die Damen des SKC ihr letztes Auswärtsspiel in diesem Jahr gegen die SG Rammersweier/Zusenhofen. SKC 86 Schapbach 1 – KSC BW Denzlingen 1 5128:5154. Eine unnötige Heimniederlage leistete sich die erste Mannschaft in der Landesliga. Mit 56 Holz Unterschied nahm der Gast aus Denzlingen beide Punkte mit. Der SKC 86 Schapbach steht aber dennoch mit 10:8 Punkten auf einem guten 4. Tabellenplatz. Zwar konnte Hermann Schrempp, der mit mit 909 Holz als einziger Kegler die 900er Marke schaffte, einige Holz gutmachen, aber seine Mitspielder blieben hinter den Erwartungen zurück. Weiter spielten: Urs Waidele (893), Mario Dieterle (872), Klaus Armbruster (847), Sönke Wagner (828) und Walter Armbruster (779). SKC 86 Schapbach 2 – KSC Önsbach 3 4784:4956. Recht deutlich fiel die Heimniederlage der zweiten Mannschaft aus. In sieben Spielen gab es erst einen Sieg. Mit dieser Leistung wird man den Abstieg (2:12 Punkte) aus der Bezirksliga nicht verhindern könnern. Bernhard Schmieder war mit 857 Holz tagesbester Kegler. Weiter kegelten: Armin Künstle (834), Matthias Weis (798), Fabian Schmider (775), Herbert Schrempp (771) und Thorsten Armbruster (749). SKC Biberach 2 – SKC Schapbach 3 2534:2435. Immer weiter zurück in der Tabelle fällt die dritte Mannschaft nach ihrer dritten Niederlage mit jetzt 10:6 Punkten. Bernhard Neef war mit 432 Holz stärkster Schapbacher Kegler. Weiter spielten: Hans-Jürgen Weis (410), Ferdinand Schoch (408), Jonas Müller (400) und Thomas Armbruster (393). SKC Schapbach Damen – SG Rammersweier/Zusenhofen 2 2325:2344. Überraschend kam die Heimniederlage der ansonsten erfolgsverwöhnten Schapbacher Damen. Gegen den Tabellenzweiten der Bezirksliga musste man mit knappen 19 Holz die Segel streichen. Beste Schapbacher Keglerin war Franziska Schmid mit 411 Holz, gefolgt von Svenja Wagner mit 405 Holz. Weiter kegelten: Claudia Armbruster (402), Lisa Schmieder (394), Mira Weis (361) und Claudia Schmieder (352).