Ortenau - Die 15 ersten Wein-Guides in Baden dürfen sich nun auch zertifizierte Natur- und Landschaftsführer nennen. Die Absolventen der Zusatzqualifikation bekamen kürzlich im Rahmen einer Feierstunde bei der Volkshochschule Ortenau ihre Urkunden überreicht."Die zusätzliche Zertifizierung ist ein weiterer Baustein für qualitativ hochwertige Angebote im Weintourismus", sagte der Leiter der Volkshochschule Ortenau, Günter Fröhlich. Seit Bestehen der Ausbildung im Jahr 2007 sind auf Initiative des Weinparadieses Ortenau in Kooperation mit der VHS und zum Teil der Kreisvolkshochschule Rastatt mehr als 100 Weinerlebnisführer ausgebildet worden.

Bei der jetzigen Zertifizierung kamen auch die Ausbildungsinhalte auf den Prüfstand, ebenso die schriftliche und mündliche Prüfung, welche die Wein-Guides am Ende ihrer Ausbildung ablegen müssen. Die Wein-Guides selbst mussten noch eine Hausarbeit zu dem speziellen Thema einer Gästeführung erstellen. "Diese Zertifizierung untermauert die Qualität unserer Gästeführer", betonte die Leiterin für Weintourismus, Gunia Wassmer.

Die Wein-Guides seien auch wichtige Botschafter ihrer Region. "Sie binden regionale Erzeuger mit in ihre Führungen ein und fördern so auch den Bekanntheitsgrad von Landschaft und Region", so Wassmer. Schwerpunkte der zertifizierten Wein-Guides sind weinbezogene Erlebnisprogramme wie Verkostungen, Weinberg- und Kellerführungen oder Seminare.

Das Projekt wird landesweit als Erfolgsmodell gesehen. Bestätigt wurde dies den Verantwortlichen durch den "Artvinum Award" in diesem Jahr, einem Preis der Landesregierung, vertreten durch das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz.

Nach ihrer Ausbildung haben einige Wein-Guides an einer Fortbildung beim Deutschen Weininstitut teilgenommen. Mittlerweile sind mehr als 40 Menschen zum "Berater für deutschen Wein" qualifiziert.

Überbringer der Zertifikate waren der Oberbürgermeister der Stadt Achern und Kreisrat, Klaus Muttach, der Vorsitzende des Weinparadieses Ortenau, Ralf Schäfer, sowie Gaby Muck von der Umweltakademie Baden-Württemberg. "Die Wein-Guides sind gute Botschafter unserer Region", betonte OB Muttach. Im Ortenaukreis sei der Tourismus ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Es gelte ihn mit guter Qualität auszustatten und dazu gehöre der Weinbau, sagte Muttach.

Die Wein-Guides können über die Geschäftsstelle des Weinparadieses Ortenau, Telefon 07802/8 26 06 angefragt werden. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage www.weinparadies-ortenau.de.