Von Hans-Gottfried Haas Oberwolfach (hgh). Grund zum Feiern beim Tennisclub: Dem feierlichen Anlass entsprechend eröffnete Vorsitzender Guido Baur den Festabend zum 25-jährigen Bestehen im Gasthaus/Hotel "Hirschen" an der Walke mit einem Sektempfang. Nach dem Festessen wandte man sich den Regularien im aktuell 80 Mitglieder zählenden Verein zu, ehe der Jubiläumsabend mit einem kurzweiligen Bilder-Rückblick auf eine bewegte und abwechslungsreiche Vereinsgeschichte ausklang.

Guido Baur gab ein detailliertes Resümee über die 25 Jahre Tennisclub Oberwolfach, wobei er auch einen Rückblick auf die der Gründung vorausgehenden Bemühungen um ein organisiertes Tennisspielen in der Wolftalgemeinde warf. Und als hoch erfreuliche Bilanz: den Führungsgremien ist es seit 1987 immer gelungen, für die Mitglieder ein ausgewogenes Zusammenspiel von Sport und Geselligkeit zu bieten (wir werden noch berichten).

Der Vorsitzende würdigte insbesondere das Engagement seiner Vorgänger Heiner Dieterle (1987 bis 1994), Rainer Mast (1994 bis 2000) und Klaus Sedelmeyer (2000 bis 2010), die zum einen die vorbildliche Anlage mit Clubhaus geschaffen und gepflegt und andererseits den Verein für die bis zu zweihundert Mitglieder mit dem anspruchsvollen sportlichen Angebot stets attraktiv gehalten haben.

Heiner Dieterle hat den Verein in der Gründungsphase mit 41 Mitgliedern aufgebaut. Er hatte in seiner Amtszeit die schlimmen Hochwasserschäden 1990/91 zu meistern. Rainer Mast hat sich in besonderer Weise auch um die sportlichen Belange mit herausragenden Erfolgen verdient gemacht. Er war auch noch mit der Fertigstellung des Clubhauses befasst, während unter Klaus Sedelmeyer die Totalsanierung der drei Plätze und das Herrichten des Clubhaueses zu meistern war, ebenso wie die Kooperation mit den Nachbarn aus Wolfach. Diese hat zu sportlichen Höhenflügen geführt. Außerdem musste bei sinkender Mitgliederzahl unter anderem mit der Gründung einer Badminton-Abteilung und der Zusammenarbeit mit den Schulen gegengesteuert werden.

Großer Dank geht an ehemalige Vorsitzende

So nahm auch die Ehrung der drei vorausgehenden Vorsitzenden innerhalb der vielen Jubiläumsehrungen einen besonderen Platz ein. Hinzu kamen besondere Dankadressen an Helmut Braunwarth als hoch engagiertem Clubhauswirt ebenso wie für sein Verdienst zusammen mit Horst Meier bei der Platzpflege und das tolle Engagement von Albert Spinner bei der Erstellung des Clubhauses.

Bürgermeister Jürgen Nowak gratulierte lobte zusätzlich auch tourismusfreundliche sportliche Angebot und die mehrfachen Energieleistungen zur Pflege der so schön ins Tal eingebetteten Anlage. Er erinnerte sich auch mit Schmunzeln an denkwürdige Meisterschaftsfeiern.

Gerda Jehle übermittelte die Glückwünsche vom "großen älteren Bruder" aus Wolfach. Nicht nur mit der Mixed-Mannschaft habe man sich inzwischen bestens auch in Kameradschaft und Freundschaft "vermixt". Josef Oehler vom TC Schapbach brachte ebenfalls seine Freude über das freundschaftliche Mit- und Nebeneinander zum Ausdruck. Ein denkbares Reagieren auf die sinkenden Mitgliederzahlen könne er sich unter anderem auch durch die Bildung eines gemeinsamen künftigen "TC Wolftal" vorstellen. Alle Gratulanten hatten auch Geschenke mitgebracht.

Stefan Weschle aus Lahr überbrachte als Vertreter des Badischen Tennisverbandes die Grüße und Glückwünsche von Präsident Helmut Vollmar aus Bötzingen. Er war sichtlich angetan vom Zusammenhalt im rührigen Jubiläumsverein in einer paradiesischen Landschaft.