Von Hans-Gottfried Haas Oberwolfach. Zum Weihnachtsessen hatte die Freiwillige Feuerwehr Oberwolfach in das Gasthaus Walkenstein eingeladen. Dabei wurden verdiente Kameraden ausgezeichnet und teilweise auch mit Dank in den Ruhestand verabschiedet.Bürgermeister Jürgen Nowak ging in kurzweiligem Vortrag auf die einzelnen Stationen und Werdegänge der zu ehrenden Kameraden (siehe Infobox) ein. Neben den Urkunden gab es für jeden Geehrten einen Gutschein von Seiten der Gemeinde sowie eine kleine Aufmerksamkeit für die Ehefrauen.

Die besonderen Verdienste der Geehrten: Stefan Fritsch ist nach dem Besuch von drei Fachlehrgängen, zuletzt in Haslach zum Truppführer, gegenwärtig Mannschaftsvertreter im Verwaltungsrat. Unschätzbare Dienste hat er beim Bau des Gerätehauses im Ortsteil Kirche als Fachbauleiter geleistet.

Martin Bonath war 13 Jahre lang Zugführer des Löschzuges Walke und hat sich durch den erfolgreichen Besuch von insgesamt fünf Fachlehrgängen weitergebildet. Oberfeuerwehrmann Erwin Feger war einer der zuverlässigsten Probenbesucher überhaupt und generell ein Vorbild an Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit. Oberbrandmeister Egon Roth hat als Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Oberwolfach diese ganze 25 Jahre geführt und damit eine große Verantwortung übernommen.

u 25 Jahre: Stefan Fritsch (Ehrenzeichen in Silber); 30 Jahre: Martin Bonath (Beförderung zum Hauptlöschmeister und Verabschiedung. 40 Jahre: Erwin Feger, Albert Uhl und Altkommandant Egon Roth (alle Ehrenzeichen in Gold/Wechsel in Altersabteilung).