Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Oberndorf a. N. Zeichen für Zivilcourage setzen

Von
Bea bricht unter der Schikane ihrer Mitschüler zusammen. Fotos: Danner Foto: Schwarzwälder-Bote

Bea kann nicht mehr. Das junge Mädchen bricht zusammen. Das ewige Mobbing ihrer Klassenkameraden hält sie einfach nicht mehr aus. Was sich im Klassenzimmer der Ivo-Frueth-Schule abspielt, sind "nur" die Proben für ein Musical. Doch das Thema ist hochaktuell.

Oberndorf. "Atemlos" heißt das Musical der Fachakademie für Sozialpädagogik in Bamberg. In einer Gemeinschaftsproduktion bringen es die Oberndorfer Schulen am Donnerstag, 30. März, in der ehemaligen Klosterkirche auf die Bühne.

Volker Rückert studiert Stück mit Schülern ein

Unter der Federführung von Lehrer Volker Rückert probt die Theatergruppe der Ivo-Frueth-Schule bereits seit Januar. Seit gestern läuft die Projektwoche – jetzt geht’s richtig zur Sache. Gestern Morgen stand die Szene mit der Sportstunde auf dem Probeplan. Bea trifft den Basketballkorb nicht. Prompt wird ihr der Zorn der anderen zuteil. Doch es zeigt sich schon in dieser Sequenz – genau so schlimm wie die Täter sind die Mitläufer, die beim Mobbing nur zusehen und nicht eingreifen. Genau darauf zielt das Musical ab. Und genau deshalb wird es auch von der Stiftung "Bündnis Oberndorfer Schüler und Schülerinnen – für Zivilcourage gegen Mobbing" (BOSS) gesponsert. Rolf Biedermann, der diese Stiftung ins Leben gerufen hat, möchte die jungen Menschen in diesem Bereich sensibilisieren. Das Musical betrachtet das Thema "Mobbing" aus verschiedenen Perspektiven und richtet den Blick auf jene, die scheinbar nur unbeteiligt am Rand stehen.

Die Lieder werden vom Chor der Ivo-Frueth-Schule gesungen, begleitet von Volker Rückert am Klavier. Der orchestrale Teil kommt von der CD. Auf der Bühne stehen sogar einige Lehrer, die sich quasi selbst spielen.

Ausdruckstanz und Plakate zum Thema

Neben der Ivo-Frueth-Schule bringen sich aber auch die anderen Oberndorfer Schulen in dieses Projekt ein. Die Klassenstufe sieben der Verbundschule hat gemeinsam mit ihrer Lehrerin Katharina Klink – passend zum Thema – einen Ausdruckstanz einstudiert. Eine siebte Klasse des Gymnasiums am Rosenberg hat gemeinsam mit ihren Lehrer Rüdiger Christ Plakate zum Thema Mobbing und Cybermobbing entworfen, die auf Stellwänden gezeigt werden. Diese Ausstellung wird nach der Aufführung noch ein paar Wochen im Rathausgang zu sehen sein.  "Atemlos" wird am Donnerstag, 30. März, in der ehemaligen Klosterkirche aufgeführt. Für die Schüler beginnt die 60-minütige Vorstellung um 10 Uhr, die Öffentlichkeit ist dann um 18 Uhr zum kostenlosen Besuch des Musicals eingeladen. Ein Buffet gibt es obendrein.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Oberndorf

Marcella Danner

Fax: 07423 78-373
Anzeige
Gastro-Herbst

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading