Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Oberndorf a. N. Stadträte sind voll des Lobes

Von
Der Regisseur von "Blut muss fließen", Peter Ohlendorf, kommt nach Oberndorf. Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Karin Zeger

Oberndorf. Sichtlich beeindruckt und voll des Lobes waren die Stadträte, als Heidi Kuhring und Nicole Saile in der Verwaltungsausschuss-Sitzung von ihrer Arbeit für die Stadtjugendpflege berichteten.

Die zwei engagierten Pädagoginnen punkten mit ihrem Einsatz und ihre Kreativität aber nicht nur beim Oberndorfer Gremium.

Für das Projekt "Jugend-Vielfalt-Tage" erhält das Team von der Integrationsoffensive Baden-Württemberg einen Zuschuss in Höhe von 5000 Euro. Dahinter verbirgt sich das Förderprogramm für Projekte der offenen, verbandlichen und kulturellen Kinder- und Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit zur Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund in Baden-Württemberg.

Die Integrationsoffensive Baden-Württemberg wird durch das Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familien und Senioren des Landes Baden-Württemberg gefördert.

Mit den "Jugend-Vielfalt-Tage" möchte sich die Stadtjugendpflege an der Veranstaltungsreihe der Stadt mit dem Motto "Wir leben Vielfalt" beteiligen. Die Idee: Jugendliche sollen von ihren Lebenswelten und Kulturen berichten und so die "Jugend-Vielfalt-Tage" gestalten.

Drei Veranstaltungen sind hierfür geplant: Ein Fotowettbewerb, ein Waggon-Open-Air (14. Juni) und die Woche der Toleranz. Beim Konzert auf dem Lindenhof werden lokale Bands spielen und es wird ein VIP-Zelt für bekannte Oberndorfer Künstler geben. Diese werden über ihren Werdegang Rede und Antwort stehen.

Bei der "Woche der Toleranz" (im Oktober) wird unter anderem der Dokumentationsfilm "Blut muss fließen", der in der Neonazi-Szene spielt, gezeigt. Und da das Damen-Team im Schwedenbau keine halben Sachen macht, hat sie auch gleich den Regisseur Peter Ohlendorf mit ins Boot geholt, der zwei Tage vor Ort sein wird und mit den Jugendlichen auf Tuchfühlung geht.

Mitmachausstellung Clik wird durch weiteres Thema ergänzt

Toleranz und Vielfalt greifen Kuhring und Saile auch in der Mitmachausstellung Clik auf. Zu diesem Thema soll eine weitere Methodenbox entstehen. Die Ausstellung zu den Themen Alkohol, Nikotin, Medien und Mobbing war im vergangenen Herbst Teil der Präventionswoche "Lass mal reden" in der Klosterkirche. Sie kann von Schulen oder Vereinen ausgeliehen werden. Nicole Saile berichtete, dass davon reger Gebrauch gemacht werde.

Auf dem Jahresprogramm der Stadtjugendpflege steht auch ein Infomobil zum Thema Kommunalwahl. Dieses wird vom 19. bis 21. Mai im Stadtgarten aufgebaut werden. Ebenfalls im Mai, am 10., findet beim Jugendhaus Hochmössingen das Human-Table-Soccer-Turnier statt. Daran beteiligen sich wieder alle Jugendräume.

Einen großen Teil der Arbeit nimmt diesen Sommer die Spielstadt Okidorf ein. 50 ehrenamtliche Helfer haben sich hier mittlerweile gemeldet. Der Sommerspaß mit Kulturspektakel und Sommernachtskino, "Sport bis Mitternacht" und die Jugendräume in Aistaig und Boll stehen ebenfalls an.

Insgesamt könne die Stadtjugendpflege auf rund 100 Ehrenamtliche zurückgreifen, um die ganzen Veranstaltungen zu bewerkstelligen, erzählt Saile. "Ohne sie ginge es nicht." Unterstützt werden die zwei Festangestellten derzeit noch von Lukas Graf, der bis August ein freiwilliges soziales Jahr absolviert.

 
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Oberndorf

Marcella Danner

Fax: 07423 78-373

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading