Oberndorf a. N. Ringtreffen in Aistaig beginnt mit Narrenparty

Von
Foto: Bartler-Team

Oberndorf-Aistaig - Ein volles Zelt und Riesenstimmung beim Showtanzabend entschädigen die Narren für den starken Schneefall beim Fackelumzug zum Auftakt des 27. Ringtreffens am Freitag in Aistaig.

Höchste Anforderungen stellte der Wintereinbruch an alle Beteiligten beim Auftakt zum 27. Ringtreffen in Aistaig, das dennoch wie geplant stattfand, entgegen manch anderslautender Gerüchte im Internet. Der große Dank der Aistaiger Narrenzunft und ihres Präsidenten Ayhan Ugur galt allen Mitgliedern, Einsatzkräften, Helfern und dem städtischen Räumdienst für ihren unermüdlichen Einsatz. Selbst zehn Minuten vor Beginn des Fackelumzugs am Freitagabend wurde die Strecke nochmals geräumt und gestreut. Fünf Zünfte mussten ihre Teilnahme ganz absagen, viele Busse kamen verspätet an. Der Arbeitsschicht im Zelt fehlten zahlreiche Helfer.

Weit weniger Zuschauer als üblich standen am Straßenrand. Narren und Musiker trotzten dem Wetter und zogen im Schneegestöber, kommentiert von Aistaigs Ehrenpräsident Gerd Lewald, Richtung Festzelt. Wie durch ein Wunder war es letztlich zur Freude der Elferräte mit rund 2200 Besuchern voll besetzt. Zwar ging beim gemeinsamen Fassanstich durch Bürgermeister Hermann Acker, Ortsvorsteher Jörg Schittenhelm und Zunftpräsident Ayhan Ugur das erste Glas zu Bruch, aber danach stand einem Showtanzabend der Superlative nichts mehr im Wege. Die Feierwilligen wurden mit einem hochkarätigen Programm belohnt. Die Stimmung stieg von Auftritt und Auftritt. Bis nach Mitternacht präsentierten sich die Garde aus Fischingen, die Retro-Garde und die Mittlere Garde Aistaig, die gemischte Garde aus Empfingen, die Gruppe »Dance Denomination« und die »Fläschdancers« aus Altoberndorf sowie die Garden aus Beffendorf, Epfendorf und Harthausen, die »Salitas« aus Bochingen und der Männertanz Boll.
Der Samstag gehört dem Nachwuchs

Angeheizt wurde die Stimmung von der »Guck a Musik vo Saidorf« und den »Flegga-Bätschern« Böhringen sowie der Tanz- und Partyband »Querbeat«. In der Bar sorgten DJs für den richtigen Sound. Dort wurde gefeiert bis in den frühen Morgen.

Der Samstag gehörte dem närrischen Nachwuchs. Ohne Schneefall lockte der Kinderumzug der Ringzünfte und Aistaiger Kindergärten viele Zuschauer an. Das anschließende bunte Programm im gut besuchten Festzelt erfreute Groß und Klein. Am Samstagabend fand dann der große Brauchtumsabend statt.

  
Kreis Rottweil
  
Vereine
  
Freizeit
  
Narren
  
Fasnet 2016
  
Fasnet Kreis Rottweil
  
Video

Ihre Redaktion vor Ort Oberndorf

Karin Zeger

Fax: 07423 78-373

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading