Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Oberndorf a. N. In die Höhlenwelt eingetaucht

Von
Interessiert folgen die Zuhörer den Ausführungen Wolfgang Strittmatters. Foto: Wagner Foto: Schwarzwälder-Bote

Oberndorf-Altoberndorf. Zu einem Vortrag von Höhlenforscher Wolfgang Strittmatter hatte der Altoberndorfer Obst- und Gartenbauverein in den oberen Schulsaal eingeladen. Zahlreiche Gäste folgten der Einladung, um den Referenten bei seinem Streifzug vom Neckartal bis zur schwäbischen Alb und ins Donautal zu begleiten. Wolfgang Strittmatter begann seine Exkursion in Altoberndorf und führte die Zuhörer über Bochingen, Tieringen zum Klippeneck und weiter nach Beuron und Kolbingen.

Belegt mit bisher nicht veröffentlichen Dias erlebten die Besucher die Höhlenwelt unter der Albhochfläche und fanden in Wolfgang Strittmatter einen Experten, der sich auskennt und auch die Fragen der Anwesenden kompetent beantworten konnte. So war das Altoberndorfer "Moritzloch" ebenso Thema wie die Entstehung der Wellen auf der Autobahn bei Bochingen. Hier mache der Gips den Straßenbauern zu schaffen berichtete der Referent und zeigte Bilder von Aufwölbungen , die an Eisschollen in der Arktis erinnern.

Die Höhlen am Lochenfels wurden den Besuchern ebenso nahe gebracht wie die am Klippeneck. In den Höhlen am Klippeneck komme Bohnerz – ein Eisenerz mit relativ hohem Eisen-Gehalt – vor, das man mit dem Magnet anziehen könne.

Staunend erfuhren die Zuhörer auch, dass bei Beuron in einer 20 Meter tief liegenden Höhle das Wasser nicht dem Talverlauf folgt, sondern quer durch das Tal in Richtung Beuron fließt.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Oberndorf

Marcella Danner

Fax: 07423 78-373
Anzeige
Gastro-Herbst

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading