Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Oberndorf a. N. Echtes Pferd lässt Kinder staunen

Von
Am Ende des Laternenumzuges gibt es für alle eine Stärkung. Foto: Kindergarten Foto: Schwarzwälder-Bote

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Obenndorf-Beffendorf. Der Kindergarten Sonnenstrahl in Beffendorf feierte sein traditionelles St.-Martin-Fest. Die Wochen davor wurde den Kindern zwischen zwei und sechs Jahren spielerisch die Geschichte vom heiligen Martin vermittelt.

Mit viel Gesang, darstellerischem Spiel und Gesprächen über das Teilen führten die Erzieherinnen des Beffendorfer Kindergartens die Kinder mit Freude auf das Fest hin. Die Neugestaltung der individuellen Holzlaternen nahm dabei einen Schwerpunkt ein.

Den Auftakt des Laternenfestes sollte wieder ein Gottesdienst sein. So konnten Eltern, Großeltern und andere Familienangehörigen, wie auch die anderen Gemeindemitglieder den Kindern lauschen – bei Musik, Gesang und Fürbitten. Ein Lichtertanz und eine stimmungsvolle St.-Martins-Geschichte durften ebenfalls nicht fehlen.

Von der Kirche aus ging es dann los. Es brauchte schon den ein oder anderen Winterhandschuh, um die Laternen tragen zu können. Glücklicherweise blieb es trocken. Unterwegs wurden manche Kinderaugen riesengroß vor Erstaunen. Ein echtes Pferd mit dem heiligen Martin darauf kam der Gruppe entgegen. Es zeigte allen Anwesenden sogar den richtigen Weg zum Feuerwehrgebäude und zum Kindergarten. Mit Gitarrenbegleitung schmetterte die Kinderschar noch einige "Laternenklassiker", bevor sich dann doch bei einigen der knurrende Magen meldete. Um dem Abhilfe zu schaffen, luden die Erzieherinnen zu Speis und Trank in den Außenbereich des Kindergartens ein. Bei roter Wurst, Waffeln und anderen Leckereien ließ es sich gut reden, und die abendliche Kälte konnte niemandem etwas anhaben. Dem einen oder anderen schien es, als seien mehr Besucher dabei, als im Jahr zuvor. Dies spiegelt die Wertschätzung der Gemeindegliedern gegenüber der Institution Kindergarten wider.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Oberndorf

Marcella Danner

Fax: 07423 78-373

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading