Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Oberndorf a. N. Der Spaß am Spielen steht eindeutig im Vordergrund

Von
Das Siegerteam "Damen" freut sich. Foto: Wagner Foto: Schwarzwälder-Bote

Oberndorf-Beffendorf. Fast schon zum Dorffest mutierte die 15. Dorfmeisterschaft im Elfmeterschießen am Freitagabend auf dem Beffendorfer Sportplatz.

Fünf Damen- und 13 Herrenteams unterzogen sich vor einer stattlichen Zuschauerzahl dem Nervenkitzel und traten an, um den begehrten Titel zu gewinnen.

Bei dem vom Sportverein Beffendorf rund ums Sportheim organisierten Turnier spielten jeweils zwei Mannschaften gegeneinander, und es galt von fünf Elfmetern mehr im gegnerischen Tor unterzubringen als die Konkurrenz. Auf Grund der Teilnehmerzahlen wurde bei den Männern in zwei Gruppen gespielt, sodass Zuschauer und Spieler hier in den Genuss eines richtigen Endspiels kamen.

Bei den Frauen trat jeder zwei Mal gegen jeden an, und so wurde es hier doch auch recht spannend. Die "Zunftgarde" und die "Damen" lieferten sich ein Kopf an Kopf-Rennen.

Nach einem Unentschieden im ersten Aufeinandertreffen konnten die "Damen" das zweite Match mit 2:1 für sich entscheiden und holten sich knapp aber verdient den Turniersieg vor den Mädels der Garde.

Platz drei belegten die "Wilden Hühner" vor dem "Team mit Schuss". Abgeschlagen auf dem letzten Platz landeten die Sängerinnen der "Miss Harmonie", die offensichtlich besser mit der Stimme als mit dem Ball umgehen können. Sie wurden allerdingsintern zum "Meister der Herzen" gekürt.

Bei den Herren hatten sich nach der Vorrunde "FC Saufhemden", "Robbis wilde Hägen", die "Hagenringleentknoter" und die "AH" für die Endrunde qualifiziert.

Im Halbfinale setzten sich der "FC Saufhemden" und die "Hagenringleentknoter" durch und bestritten ein spannendes Endspiel. Diese konnte der "FC Saufhemden" äußerst knapp mit 4:3 für sich entscheiden und damit den Wanderpokal gewinnen. Hinter den "Hagenringleentknotern" landeten "Robbis wilde Hägen" und die "AH" auf den Plätzen drei und vier.

Im Zelt feierten Sieger und Unterlegene zusammen ein gelungenes Dorfturnier, bei dem nicht nur das Gewinnen, sondern vor allem der Spaß im Vordergrund stand.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Oberndorf

Marcella Danner

Fax: 07423 78-373

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading