Nusplingen Keine Bakterien in Trinkwasser gefunden

Von
Per Megafon hatte die Feuerwehr am Mittwochnachmittag die Bürger über die mögliche Gefährdung informiert. Foto: Peter Weiger

Nusplingen - Weil im Leitungswasser von Nusplingen der Verdacht auf E.coli-Bakterien bestand, musste das Trinkwasser im Kernort seit Mittwoch abgekocht werden. Das Abkochgebot wurde am Freitagnachmittag aufgehoben.

Wie Bürgermeister Jörg Alisch gegenüber unserer Zeitung mitteilte, hätten die amtliche Beprobung sowie die später gezogene Eigenbeprobung durch das zugelassene Labor ergeben, "dass keine mikrobiologische Belastung im Trinkwassernetz der Gemeinde Nusplingen mehr festzustellen ist".

Per Megafon hatte die Feuerwehr am Mittwochnachmittag die Bürger über die mögliche Gefährdung informiert. E-Coli-Bakterien können Darm- und Harnwegsinfektionen verursachen.

Artikel bewerten
3
loading
  
Zollernalbkreis
  
Kommunales
  
Wasser

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading