Niedereschach (alb). Die Loipe ist gespurt. Diese Aufgabe übernimmt ehrenamtlich Klaus Weiß aus Schabenhausen.

Durch den frisch gefallenen Pulverschnee staubt ein seltsames Gefährt vom Talgrund her und stoppt unmittelbar bei der Eschachhalle vor dem Holzschild mit der Aufschrift "Langlauf-Loipe".

Erst kaum erkennbar, schüttelt sich der Fahrer erst mal den Schnee aus dem Kragen, lüftet seine Skibrille, und an einem breiten Grinsen ist schon erkennbar, "dem macht die Sache so richtig Spaß". Kein Wunder, der hochdekorierte Ausdauersportler Klaus Weiß aus Schabenhausen, unter anderem vierfacher Weltmeister der Senioren im Skilanglauf, ist hier voll und ganz in seinem Element. Mit seinem Pistenspurgerät, einem flotten Yamaha-Quad, für den Winter-Loipenbetrieb umgerüstet, hat er soeben eine Loipe gespurt, die von der Eschachhalle durch die winterliche Eschach-Aue bis nach Kappel zum Streichelzoo über insgesamt fünf Kilometer wieder zurück zur Eschachhalle führt. Und das auch noch völlig uneigennützig, denn Klaus Weiß sieht sein ehrenamtliches Engagement als Dienstleistung für die heimischen Langlauffreunde. "Als Niedereschacher Bürger bietet es sich doch geradezu an, möglichst viele sportbegeisterte Mitbürger hier im Ort zum Langlaufsport hinzuführen", meint Weiß. "Eine schöne Strecke, kaum Steigungen drin, für alle Altersgruppen, Erwachsene wie Kinder". Und so dürfen von seiner reichhaltigen Erfahrung im Langlaufsport auch die vielen Freizeitläufer aus der ganzen Region profitieren. Insgesamt spurt er in Niedereschach bereits zum dritten Mal. Nachdem er im vergangenen Jahr erst im Februar beginnen konnte, und der Schnee danach auch gleich wieder weg gewesen sei, hofft er in diesem Jahr auf eine schneereiche Langlauf-Saison. Auch Bürgermeister Martin Ragg hatte es sich nicht nehmen lassen, an der Eröffnung der frisch gespurten Loipe teilzunehmen. Vor allem natürlich, freue es ihn, dass Klaus Weiß sich kostenlos mit seinem teuren Loipenspurgerät zur Verfügung stelle. Die Idee, in Niedereschach eine Loipe zu spuren, stanme eigentlich vom Gemeinderat Peter Engesser, erinnert sich Ragg. Und nachdem der Vorzeigesportler Klaus Weiß im Rahmen der Niedereschacher Brotspende für seine herausragenden Leistungen durch die Gemeinde geehrt worden sei, habe dieser sich auch spontan bereit erklärt, ab sofort in Niedereschach das Spuren der Langlaufloipe zu übernehmen.