Neubulach Schalmeien sollen Bergwerksleute begleiten

Von
Die neu gegründeten Bualicher Bergwerks-Schalmeien suchen Mitstreiter Foto: Stocker Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Steffi Stocker

Neubulach. In Neubulach ist die Gruppe zwar noch ganz jung und erst am Anfang ihrer Entwicklung. Dennoch haben Schalmeien bei Bergmannsvereinen eine Tradition, die fast 100 Jahre zurückreicht.

Die "Bualicher Bergwerks-Schalmeien" sollen künftig nicht nur bei Umzügen begleiten. "Irgendwie fehlte uns bei Paraden oder Festzügen immer wieder der passende Rhythmus", berichtet Uwe Grindemann über die Beweggründe. Der erste Blick fiel dabei auf Fanfaren. "Beim Stöbern stieß ich dann auf Schalmeien und fand immer mehr Gefallen daran", so der Initiator der Bualicher Bergwerks-Schalmeien.

Die Verbindung zu den Schalmeien-Illmensee untermauerte das Vorhaben zusätzlich. "Sie waren uns beim Aufbau der Gruppe auch sehr hilfreich", sagt Grindemann, der zunächst sowohl in der Familie, als auch in der Stollengemeinschaft auf eher dürftiges Echo stieß. Gleichwohl hatte dieser Virus ihn gepackt und er beschaffte die ersten, wenn auch gebrauchten Instrumente. Inzwischen sind es 16 Exemplare, die er im vergangenen halben Jahr organisierte.

"Zu viert haben wir in Illmensee an einer Probe teilgenommen und grundlegende Einweisungen erhalten", erzählt Grindemann von Hilfestellungen, zumal Schalmeien nach Zahlen statt nach Noten gespielt werden. Ansonsten hat sich der Initiator die Fähigkeiten selbst beigebracht und vermittelt sie an die Mitspieler. Darüber hinaus konnten auf der Landesgartenschau Kontakte zu den Milkauer Schalmeien geknüpft werden. "Auch sie helfen uns mit Instrumenten und Tipps zu Reparaturen", sagt Grindemann.

Für die Bualicher Bergwerks-Schalmeien werden jetzt Mitstreiter gesucht, auch für Schlagzeug. Es sollen nicht nur Märsche eingeübt und als launiger Rahmen für Umzüge präsentiert werden. "Auch Schunkel- oder Bergmannslieder wird unser Repertoire umfassen", sagt Grindemann. So erklingt unter anderem das Steigerlied, wenn die noch kleine Truppe sich an die auch als Martinstrompeten bekannten Instrumente wagt.

Wer Interesse hat, kann über die Homepage www.bualicher-schalmeien.de Kontakt zu den Musikern aufnehmen.

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Kreis Calw
Anzeige
Gastro-Frühling

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading