Nagold Tänze aus dem alten Europa

Von
Das Duo Kirchhof bringt tänzerische Musik im Mindersbacher Bürgerhaus zu Gehör. Foto: Schwarzwälder-Bote

Nagold. Einen Ohren- wie Augenschmaus für Liebhaber feiner Musik verspricht das Konzert des Duos Kirchhof mit Laute und Viola da Gamba, das am Sonntag, 21. Februar, ab 17 Uhr im Rahmen des Kultur-Winters im Bürgerhaus in Nagold-Mindersbach gastiert.

Gespielt wird das 24-saitige Zupfinstrument von Lutz Kirchhof, der zu den renommiertesten Lautenisten der Gegenwart zählt. Die Viola da Gamba, virtuos gespielt von Martina Kirchhof, hüllt das Lautenspiel in eine wohlig warme Klangkulisse.

Geist und Seele können mit der feinen, tänzerischen und ausdrucksvollen Musik für Laute und Viola da Gamba geheilt und in Harmonie gebracht werden. Über Jahrhunderte waren die Laute und die Viola da Gamba so verbreitet, dass man überall in Europa ihre Klänge genießen und sich von ihnen inspirieren lassen konnte.

Das Programm enthält polyfone Lieder, Tänze und geistliche Werke von Hans Judenkünig, die kunstvoll den Eigenschaften der Laute angepasst und lautenspezifisch ornamentiert wurden. Als prachtvolle Ergänzung wird bei Judenkünig der Klang der Viola da Gamba hinzugefügt. Weiter erklingen Werke berühmter italienischer Renaissancekomponisten wie Giovanni Pierluigi da Palestrina, Felix Anerius und Rugieri Giovanelli – eine lichtvolle Musik, die in Tanz, Kontemplation und Schwerelosigkeit entführt. Im folgenden Programm sind Werke des Wiener Barockkomponisten Ferdinand Ignaz Hinterleithner, Georg Philipp Telemann und Sylvius Leopold Weiss zu hören.

Höhepunkt des Programms ist eine "Koproduktion" von Sylvius Leopold Weiss und Johann Sebastian Bach, Auszüge aus der Partita in A-Dur. Der Bach-Biograf Nikolaus Forkel berichtet, dass Bach und Weiss befreundet waren. Weiss soll sich des öfteren im Bach-Haus aufgehalten haben, wobei dann immer "etwas extrafeines von Musik passiert" sei. Bach und Weiss hätten "in die Wette" improvisiert, und dabei sei keiner dem anderen überlegen gewesen – eine enorme Leistung des Lautenisten, der nicht nur mit dem wesentlich einfacher zu spielenden Klavier mithalten musste, sondern auch noch mit einem Musiker wie Johann Sebastian Bach.

Karten sind ab 16.30 an der Abendkasse im Bürgerhaus erhältlich.

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten
Artikel bewerten
0
loading
  
Kreis Calw
  
Kultur

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading