Nagold Erster Höhepunkt

Von
Die Vollmaringer Fruchtmaale feiern morgen ihr 30-jähriges Bestehen. Foto: Priestersbach Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Uwe Priestersbach

Nagold-Vollmaringen. In der fünften Jahreszeit übernimmt die Narrenzunft in Vollmaringen erneut das Regiment. So stehen die Weiherhexen, Teufel und Fruchtmaale aus der Nagolder Fasnetshochburg bereits in den Startlöchern, um Ortsvorsteher und Ortschaftsrat zu entmachten – wenigstens bis zum Aschermittwoch.

Einen ersten Höhepunkt erreicht die Vollmaringer Fasnet morgen Abend mit dem Fruchtmaale-Ball in der Gemeindehalle – und da gibt es einen besonderen Anlass zum Feiern. Denn die Fruchtmaale der Narrenzunft können auf eine 30-jährige Geschichte zurückblicken, nachdem sie 1986 als dritte Gruppe der drei Jahre zuvor gegründeten Zunft ins Leben gerufen wurde.

Das Vollmaringer Fruchtmaale verkörpert als Frühlingssymbol das Schöne in der Natur und soll an die fruchtbare Landschaft Vollmaringens erinnern. Die Farbe des Häs soll das reifende Korn des Getreides darstellen. Die braunen Streifen an den Hosenbeinen und an der Jacke sind mit gestickten Kornähren verziert. Ein weiteres typisches Merkmal ist das zweiriemige Geschell. Die Kopfbedeckung in Kugelform mit Maske stellt eine Mischform der Weißnarren-Glattlarve dar. Jede Maske ist in ihrem Ausdruck verschieden, ohne jedoch vom Grundtyp abzuweichen. Augenbrauen und Bart werden durch angeschnitzte Ähren gebildet. Farbenfroh sind der Maskenkranz sowie der Ährenstab gestaltet.

Mit einem großen Fruchtmaale-Ball wird dieses Jubiläum morgen nun gebührend gefeiert. Auf dem Programm steht nach dem Einmarsch der Vollmaringer Narrenzunft ein Schellentanz der Fruchtmaale, ein Showtanz der Minis und die Showeinlage "Die Montagsgymnastik trommelt". Mit von der Partie sind ebenso der Fanfarenzug des Narrenvereins Stetten sowie das Männerballett der Narrenzunft Vollmaringen. Weiter geht es dann mit einem Showtanz der Narrenzunft Bondorf, einem Auftritt der Schnaigees-Gugga aus Neuweiler sowie einem Showtanz der Vollmaringer Teufel. Auf der Bühne stehen zudem die Showtanzgruppe Vollmaringen und die Philharmoniker aus Talheim

Am Sonntag geht es in der Gemeindehalle aber noch einmal hoch her, wenn von 12 bis 17 Uhr die zweite Auflage der "Fasnet wie früher" als typische Prunksitzung mit Büttenreden, Sketchen, Brauchtums- und Showtänzen über die Bühne geht.

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten
Artikel bewerten
0
loading

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

  
Kreis Calw
  
Freizeit

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading