Nagold. Eine kleine Flamme der Hoffnung, die auf der ganzen Welt ein Licht des Friedens verbreitet, ist nun auch in Nagold angekommen. Mehr als 3000 Kilometer weit ist das kleine Licht gereist, von einem Kind in der Geburtsgrotte in Bethlehem entzündet, verteilt sich dieses Licht in den Wochen des Advents in der ganzen Welt.

Per Zug wurde das Licht aus Wien am zweiten Advent in mehr als 30 zentrale Bahnhöfe in Deutschland getragen: von München bis Kiel und von Aachen bis Görlitz – sowie in andere Länder Europas und sogar bis nach Amerika.

Der Nagolder Pfadfinderstamm "Oates" hat die Flamme aus Bethlehem schließlich am dritten Advent im Aussendungsgottesdienst in Stuttgart abgeholt und nach Nagold gebracht.

Dort kann es am kommenden Wochenende nach folgenden Gottesdiensten abgeholt und mit nach Hause genommen werden: am Sonntag, 23. Dezember, um 9.30 Uhr bei der Eucharistiefeier in St. Petrus und Paulus, am Sonntag, 23. Dezember, um 11 Uhr bei der Wort-Gottes-Feier in St. Michael/Gemeindezentrum Kernen, 18.30 Uhr – und beim Jugendgottesdienst am Samstag, 22. Dezember, um 19.30 Uhr bei "feierabend.komm" in der St. Petrus und Paulus-Kirche.