Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Nagold Auf sie wartet nun neues Terrain

Von
Die Abiturienten am WG mit ihren Lehrern Anja Breitling (Zweite von rechts) und Sebastian Kipke (Zweiter von links). Foto: Stadler

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Von Sabine Stadler

In stilvollem und feierlichem Rahmen erhielten die Absolventen des ersten Abiturjahrgangs am Wirtschaftsgymnasium Nagold ihre Reifezeugnisse. Die besten Abiturienten wurden mit Auszeichnungen geehrt.

Nagold-Vollmaringen. 24 überglückliche Abiturienten zogen feierlich geleitet in die Vollmaringer Gemeindehalle ein und eröffneten mit einem Tanz und einer Showeinlage die erste Abiturfeier in der Geschichte der Kaufmännischen Schule Nagold – des Wirtschaftsgymnasiums.

Herausforderungen mit Unbekümmertheit, Mut und Kreativität begegnen

Schulleiterin Karin Ascher-Gollmar sah etwas Besonderes und Einzigartiges in dieser Premiere, bei der die Absolventen den offiziellen mit dem entspannten Teil des Abends äußerst stilvoll kombinierten und die Halle in einen Abiball-würdigen Rahmen verwandelten, der Maßstäbe für künftige Jahrgänge setzt. Sie ermunterte zum Übernehmen von Verantwortung in der Gesellschaft und dazu, zukünftig anstehenden Herausforderungen mit Unbekümmertheit, Mut und Kreativität zu begegnen.

Im Grußwort des ehemaligen Nagolder Oberbürgermeisters, Rainer Prewo, ohne den es das Wirtschaftsgymnasium Nagold wohl gar nicht geben würde, beleuchtete dieser den Unterschied zwischen Stolz und Einbildung. "Ihr könnt stolz sein auf Eure Abi-Zeugnisse, aber bildet Euch nichts ein", so seine Worte. Heute sei das Abitur die Voraussetzung für eine Chance, die es zu realisieren gelte.

Katharina Lagger und Kai Müller hatten die Rede der Abiturienten übernommen. Sie blickten auf die Anfangszeit der 30 Einzelkämpfer zurück, die vor drei Jahren als Eingangsklasse am Wirtschaftsgymnasium starteten und zahlreiche Erfahrungen aus der Zeit bis zum jetzigen Abitur mitgenommen haben. Der Dank galt unter anderem ihrem Klassenlehrertandem Anja Breitling und Sebastian Kipke, besonders für deren Offenheit.

Bevor die frischgebackenen Abiturienten aus den Händen ihrer Klassenlehrer die Zeugnisse und eine langstielige Rose überreicht bekamen, wandte sich Anja Breitling, gleichzeitig Abteilungsleiterin am Wirtschaftsgymnasium mit den Worten "Sichert Euch Euren individuellen Weg, bleibt flexibel im Denken und wagt Euch auf neues Terrain" an die Abis. "Zeigt Toleranz und folgt den Bewegungen Eurer Seele", ergänzte sie.

Mit den Abiturzeugnissen erhielten folgende Absolventen ein Lob für Leistungen zwischen 2,0 und 2,4: Madlen Bross, Isabella Kirn, Andreas Konrad, Janina Krauss, Lora Laner, Tobias Müller, Sonja Rauland, Lisa-Marie Stammer und Ines Walz. Preise für herausragende Leistungen mit einem Notenschnitt von besser als 2,0 erhielten Büsra Asena Aydogu, Saskia Eisenbeis, Katharina Lagger, Jessica Martin, Kai Müller und Tina Wolfer.

Darüber hinaus wurden zusätzlich Sonderpreise verliehen. Den Südwestmetall Schulpreis Ökonomie erhielt Saskia Eisenbeis, den Sportpreis, die Alfred-Maul-Gedächtnismedaille bekam Ines Walz. Der Paul-Schempp-Preis der Landeskirche ging an Janina Krauss. Kai Müller wurde mit dem Preis für Sprachen, Englisch und Global Studies ausgezeichnet. Isabella Kirn bekam die Auszeichnung für tolle Leistungen im Fach Biologie. Die Jahrgangsbeste, Katharina Lagger, erhielt zum einen den Preis der kaufmännischen Schule für Mathematik und zusätzlich den Preis des Fördervereins.

Die Moderation des Abi-Balls, der noch weit in die Nacht mit Büffet, Tanz und Programm gefeiert wurde, hatten Jacques Braun und Lèon Heinrich äußerst charmant übernommen. Für die musikalische Umrahmung mit klassischer Musik am Klavier sorgte Tom Stephan.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading