Ilshofen - Rund 15 Stunden nach einer Massenkarambolage ist die Autobahn 6 bei Ilshofen (Kreis Schwäbisch Hall) am frühen Mittwochmorgen wieder freigegeben worden.

Am Dienstag war die Strecke in beiden Richtungen nach dem Serienunfall mit etwa 40 beteiligten Fahrzeugen gesperrt worden. Dabei starben zwei Menschen, deren Identität auch am Mittwoch zunächst noch unklar war. Mehr als 20 Menschen wurden verletzt.

Fotostrecke22 Fotos

Nach der Sperrung der Autobahn bildete sich nach Polizeiangaben in beide Richtungen ein Stau von bis zu 15 Kilometern.

Nach ersten Erkenntnissen hat die Explosion des Turboladers eines Lastwagens den Unfall ausgelöst. Es entstand eine große Rauchwolke, die vielen Fahrern die Sicht nahm.

 

 
          1