Mutmaßlicher Terrorhelfer 33-jähriger Arzt aus Mannheim in U-Haft

Von
Immer wieder erschüttern Anschläge den Irak. Die meisten werden in zwischen vom IS verübt. (Symbolbild) Foto: dpa

Stuttgart - Ein mutmaßlicher Rekrutierer eines islamistischen Selbstmordattentäters sitzt seit Freitag in Untersuchungshaft. Der 33-jährige Arzt aus Mannheim sei dem Haftrichter am Amtsgericht Karlsruhe vorgeführt worden, teilten Landeskriminalamt und die Staatsanwaltschaft mit. Vor ihm habe sich der Mann nicht zu den Vorwürfen geäußert. Gegen den mutmaßlichen Terrorhelfer wird wegen des Verdachts der Beihilfe zur Vorbereitung einer staatsgefährdenden Gewalttat ermittelt. Er wurde am Donnerstag in Berlin festgenommen.

Der Salafist soll einen 24-Jährigen mit Propagandavideos radikalisiert haben. Außerdem soll er dessen Ausreise mit organisiert haben. Der junge Mann verübte am 18. Mai 2015 für die Terrorgruppe in der nordirakischen Stadt Baidschi einen Selbstmordanschlag. Mindestens zwölf irakische Regierungssoldaten sollen getötet worden sein.

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten
Artikel bewerten
2
loading

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

  
Berlin
  
Mannheim
  
Islamischer Staat

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading