Meßstetten-Heinstetten. Abwechslungsreich hat sich die Adventsfeier der Frauengemeisnchaft Heinstetten gestaltet. Im Gottesdienst, den Pfarrer Hans Locher zelebrierte, drehte sich vieles um den bedeutendsten Marienwallfahrtsort Altötting in Bayern. Neben der schwarzen Madonna ist Altötting auch durch den heiligen Bruder Konrad bekannt.

Im Pfarrsaal begrüßte dann die Vorsitzende Regina Löffler die Gäste. Mit einem Gedicht vom Brückenbauer zog sie den Vergleich mit der Frauengemeinschaft. "Auch wir haben Brücken gebaut von Frau zu Frau", so Löffler. Einen Umtrunk spendierte Mitglied Friedlinde Steidinger, der die Frauen zum 70. Geburtstag ein Lied sangen. Der Nikolaus – Silke Steidle – und sein Knecht Ruprecht – Maria Deufel – kamen zu Besuch und zeigten sich im Rückblick mit dem Jubiläumsjahr 2012 sehr zufrieden.

Dem Nikolaus wurde ein Fingerspiel von Ulrike Drissner vorgeführt. Gedichte gab’s von Hannelore Steidle, Erika Dold und Klara Braun. Als Belohnung gab’s vom Nikolaus für jeden ein Teegeschenk. Maria Deufel und Silke Steidle führten auch noch den Sketsch "Josefle und Mutter" auf.