Meßstetten-Tieringen (sir). Eine musikalische Glanzleistung hat das Ensemble "Droisam" im Café Mundart geboten – das Spektrum reichte von "himmelhochjauchzend" bis "zu Tode betrübt".

Die vier Akteure begeisterten bereits mit dem ersten Lied und hatten das Publikum von Anfang an auf ihrer Seite. Sie bestachen nicht nur durch ihre Stimmen und ihre Fertigkeit an den Instrumenten, sondern brachten immensen Gefühlsreichtum, von Sanftmut über Schmerz bis hin zu grenzenlosem Glück, zum Ausdruck.

Mit Stücken wie "Donna, Donna" oder "Tänzchen aus Warschau" wussten die Musiker Imgard Kolbe (Gesang, Gitarre, Kontrabass, Klarinette); Dagmar Matzkat (Gesang, Piano); Rauno Ney (Gesang, Gitarre, Geige) und Jens Neher (Gesang, Akkordeon, Gitarre) ihre Zuhörer zu verzaubern. Die Musik lockerten die Akteure durch geistreiche, jüdische Witze auf.

Das Menü passte zum Thema: hausgemachtes Fladenbrot mit Hummus, Bohnensalat mit Minze und Gemüse, orientalischer Rindfleischeintopf mit Gemüse und Bulgur und zum Nachtisch Kichererbsen-Cookies.

Damit war der Abend auch kulinarisch ein Erlebnis.