Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Loßburg "Tatort": Ulrike Folkerts trägt sich ins goldene Buch ein

Von
Trug sich am Donnerstag ins goldene Buch der Gemeinde Loßburg ein: Ulrike Folkerts mit Bürgermeister Christoph Enderle (links), seinem Stellvertreter Oliver Wendel sowie Produktionsleiterin Birgit Simon (Zweite von links) und der Leiterin der Tourist Information Loßburg, Karin Armbruster. Foto: Wiegert

Loßburg - Vier Wochen lang war das Fernsehteam vom SWR in Ödenwald am Werk, am Sonntagmorgen enden die Dreharbeiten für den "Tatort" mit dem Arbeitstitel "Waldlust". Am Donnerstag trug sich Ulrike Folkerts ins goldene Buch der Gemeinde Loßburg ein.

Bürgermeister Christoph Enderle und ein krankheitshalber etwas dezimiertes kleines Rathausteam, darunter auch die Amtsleiter Günter Muth und Gerd Maser, empfingen Ulrike Folkerts alias Star-Kommissarin Lena Odenthal am Donnerstagnachmittag im Sitzungssaal des Loßburger Rathauses.

Die 55-jährige Schauspielerin stieß mit den Loßburger Gastgebern allerdings nicht mit dem kühl gestellten Sekt, sondern nur mit Mineralwasser an: Sie hatte ihren Arbeitstag noch vor sich. Denn in dieser Woche wird nur nachts gedreht. Um Mitternacht gibt’s in der Pause eine heiße Suppe, Feierabend beziehungsweise -morgen ist erst gegen 3 oder 4 Uhr.

Von Land, Luft und Leuten in und um Loßburg herum zeigte sich die Wahl-Berlinerin stark beeindruckt: "Das ist wie in den Ferien", meinte sie. "Ich hatte viele nette Begegnungen." In ihrer Freizeit wanderte die Schauspielerin oft – insgesamt rund 70 Kilometer weit, schätzt sie. Allerdings wunderte sie sich auch, dass es in vielen Dörfern im Hinblick auf die Nahversorgung "gar nichts gibt". Weniger verwunderlich war für sie, dass sie beim Einkaufen im Supermarkt an der Kasse oft mit "Frau Odenthal" angesprochen wurde – das passiert ihr auch andernorts.

Von Bürgermeister Enderle wollte Folkerts wissen, wie es in Loßburg mit dem Tourismus läuft ("immer unberechenbarer") und wie viele Flüchtlinge in der Gemeinde leben – insgesamt sind es 178. Neugierige Fragen zum Ausgang des neuen "Tatorts" beantwortete sie mit diplomatischer Zurückhaltung: "Ich weiß seit Montag, wer der Mörder ist." Und verwies auf die Ausstrahlung des ersten Improvisations-Tatorts "Babbeldasch" unter der Regie von Axel Ranisch am 26. Februar.

Nach den Dreharbeiten für den neuen "Tatort" unter Ranischs Regie in und um den Adrionshof in Ödenwald wird der Film in den nächsten zwei, drei Wochen geschnitten, die Aufnahmen werden in die richtige Reihenfolge gebracht, wie Annette Gilcher vom SWR auf Anfrage mitteilte. Dann kommt der Feinschnitt, die Musik wird eingespielt, und zum Schluss werden bei den Filmaufnahmen die Farbkorrekturen vorgenommen. Gesendet wird der neue "Tatort" im nächsten Jahr.

Zwischen den Dreharbeiten im beschaulichen Weiler Ödenwald und einem Auftritt auf der großen Opernbühne liegt für Ulrike Folkerts kaum mehr als ein Tag. Denn bereits am kommenden Montag steht sie im Bonner Opernhaus bei einem Gastspiel in der Veranstaltungsreihe "Quatsch keine Oper!" auf der Bühne. Zu erleben ist die Schauspielerin in einer szenischen Bühnenlesung von Günter Grass’ Monumentalwerk "Die Blechtrommel". Ausgewählte Szenen, im Dialog gelesen von Ulrike Folkerts und Clemens von Ramin, untermalt der Schlagzeuger Stefan Weinzierl atmosphärisch mit zeitgenössischer Musik.

Dann aber hat Ulrike Folkerts erstmal ein paar Wochen frei – bevor sie auf Theatertournee geht.

 
 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading