Loßburg (cw). Dem Wirtschaftsplan 2013 des Eigenbetriebs Wasserversorgung hat der Gemeinderat Loßburg einhellig zugestimmt. Die Wassergebühr beträgt unverändert 2,38 Euro pro Kubikmeter. Der Schwerpunkt bei den Ausgaben im Erfolgsplan liegt bei der Sanierung von Hochbehältern. Dafür sind 55 000 Euro vorgesehen. Der Erlös aus dem Verkauf von Wasser wird 2013 mit 885 400 Euro veranschlagt, fast der gleiche Betrag wie in den beiden Jahren zuvor. Dabei geht Kämmerer Günter Muth von einer verkauften Wassermenge von 372 000 Kubikmeter aus. Unterm Strich ergibt sich im Erfolgsplan ein Gewinn von 65 300 Euro. Er wird für Vorhaben im Vermögensplan verwendet. Zugestimmt hat der Gemeinderat auch dem Wirtschaftsplan 2013 der Abwasserbeseitigung. Im Erfolgsplan dieses Eigenbetriebs ergibt sich ein Fehlbetrag von knapp 19 000 Euro, der durch eine Entnahme aus der Rücklage ausgeglichen wird.