Loßburg - Jochen Link wurde bei der Hauptversammlung der Gesamtfeuerwehr Loßburg zum neuen Kommandanten gewählt. Er wird damit Nachfolger von Thomas Wolfer, der sein Amt zum Ende des Jahres abgibt.Wolfer begrüßte mehr als 100 Feuerwehrleute, Vertreter der Gemeinde, Ortsvorsteher und Gemeinderäte im Kinzighaus. Die aktuelle Mannschaft besteht derzeit aus 190 aktiven Feuerwehrangehörigen, 32 Mitgliedern der Jugendfeuerwehr und 33 Angehörigen der Alterswehr. Loßburg gehört damit, so Wolfer, zu den größten Wehren im Landkreis.

Im vergangenen Jahr waren 53 Einsätze zu bewältigen. Darunter waren 13 Brände, 14 technische Hilfeleistungen, zehn Insekteneinsätze und zwei Einsätze des Gefahrgutzugs. Der scheidende Kommandant dankte allen Loßburger Feuerwehrleuten für ihren vorbildlichen Einsatz in den zehn Jahren seiner Amtszeit und der Gemeinde sowie den anderen Hilfsorganisationen für die sehr gute Zusammenarbeit. Besonderer Dank galt seinem Stellvertreter Joachim Kraut, der sein Amt ebenfalls zu Verfügung gestellt hatte.

Es folgten die Berichte der Abteilungskommandanten, der Leiterin der Jugendfeuerwehr und des Altersabteilungsleiters. Danach sprachen der erste stellvertretende Bürgermeister Manfred Hauser und der stellvertretende Kreisbrandmeister Bernhard Schmieg Grußworte. Beide sprachen allen Feuerwehrleuten Dank für ihre Bereitschaft aus, 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr ehrenamtlich zur Verfügung zu stehen, um Mitmenschen vor Schaden an Leib und Leben zu bewahren. Sie würdigten die Leistung von Thomas Wolfer und Joachim Kraut, die es in den vergangenen zehn Jahren geschafft hatten, aus den einzelnen Wehren der Gemeinde eine schlagkräftige Gesamtwehr zu formen.

Hauser und Schmieg zeichneten vier Feuerwehrleute für 25 Jahre aktiven Dienst aus. Ein fünfter, Bernd Biedermann, konnte nicht anwesend sein. Das Feuerwehrehrenabzeichen in Silber erhielten Gunther Armbruster, Tobias Beilharz, Klaus Thal und Ralf Mutschler. Über eine besondere Ehrung konnte sich Kommandant Thomas Wolfer freuen. Er erhielt auf Vorschlag der Gemeinde Loßburg für besondere Verdienste und vorbildlichen Einsatz das deutsche Feuerwehrehrenkreuz in Silber verliehen.

Bei den anschließenden Wahlen wurde Jochen Link von der Abteilung Betzweiler-Wälde mit 111 von 119 abgegebenen Stimmen zum neuen Kommandanten der Gesamtwehr gewählt. Mit 111 beziehungsweise 109 Stimmen wurden Thomas Wolfer, der damit der Führungsspitze erhalten bleibt, und Andreas Eberhardt, beide von der Abteilung Loßburg, zu stellvertretenden Kommandanten gewählt. Es gibt künftig zwei Stellvertreter, damit die Arbeit auf mehrere Schultern verteilt werden kann. Die 200 Termine in Sachen Feuerwehr, die Thomas Wolfer und Joachim Kraut in diesem Jahr wahrgenommen hatten, lagen, wie betont wurde, schon beinahe jenseits der Belastungsgrenze.

Zum neuen Schriftführer wurde einstimmig Felix Seidel gewählt. Alexander Braun hatte dieses Amt 13 Jahre lang ausgeübt.