Löffingen Kaltenbrunn bewährt sich als Leiter

Schwarzwälder-Bote, 12.01.2013 02:52 Uhr
 

Löffingen-Reiselfingen (gb) Die Integration der Jugendlichen in den Musikvereinen zeigt sich vor allem bei den Jahreskonzerten, denn da ist es dem Nachwuchs vorbehalten, sich vor großem Publikum zu präsentieren. Dies gilt auch beim Musikverein Reiselfingen. Da war es Musikertalent Marc Kaltenbrunn, der mit den 18 Jugendlichen unterstützt von vier Erwachsenen die Besucher mit drei Stücken begeisterte.

Der Nachwuchs zeigte, welch unterschiedliche Facetten er beherrscht, zum einen mit "I will follow him" aus dem Musical Sister Act oder "Ode an Eruopa", zwei von Jan de Haan arrangierte Stücke von Ludwig van Beethoven und Marc-Antonie Charpentier sowie "Sun Calypso", dem traditionellen Genre angehörend mit Karibik-Feeling.

Der talentierte Klarinettist Marc Kaltenbrunn zeigte sich als Leiter der Jugendbläser in herausragender Form. Stolz kann nicht nur Vater und Vorstand Guido Kaltenbrunn auf dieses Talent sein, sondern dickes Lob bekam der junge Musiker auch vom Dirigenten und Ausbilder Markus Bölle.

Diese Anerkennung galt auch den Jungmusikern, die sich den Leistungsabzeichen gestellt hatten. So zeichnete Gottfried Hummel vom Blasmusikverband gleich mehrere Jugendliche aus. Das silberne Leistungsabzeichen nahmen Cindy Vogt, Klarinette, und Johannes Götz, Tenorhorn, in Empfang. Das Leistungsabzeichen in Bronze ging an Lisa Engesser, die so in das Saxofon-Register des Musikvereins aufgenommen wurde.