Löffingen Fernsehlandschaft im Fokus

Von
Die Löffinger Kleinkunstreihe Ku-Tipp ist seit Jahren Garant für gute Unterhaltung und Treffpunkt der Unterhaltungskulturliebhaber. Ein weiterer Höhepunkt in der Ku-Tipp-Reihe steht am 18. November mit dem Auftritt von Fabian Schläper auf dem Programm. Foto: Bächle Foto: Schwarzwälder-Bote

Löffingen. Mit dem Auftritt von Fabian Schläper steht ein weiterer Höhepunkt in der Löffinger Kleinkunstreihe Ku-Tipp an. Der mehrfach preisgekrönte Musikkabarettist kommt am Freitag, 18. November, um im Baarstädtchen sein neues Programm zu präsentieren "Das große Glotzen" – so der vielversprechende Titel.

Im Baarstädtchen ist Schläper kein Unbekannter, und jeder Gast kann sich auf einen vergnüglichen Abend mit Lacherfolg und Staunen einstellen. Mit dabei hat er heuer Iris Kuhn, "die Tastenmuse und das Einfrauorchester". Geistreich, witzig und scharfzüngig will Schläper alles dafür tun, um wenigstens eine eigene Kochshow zu bekommen. Doch wenn man als Quotengräber verschrien ist, wird dies nicht einfach. So macht sich der Kabarettist ein eigenes Programm. Die zartbitteren Lieder – begleitet von der Tastenmitze mit den Samtpfötchen Iris Kuhn, sind ein grandioses Vergnügen.

Schläper nimmt das Publikum mit, serviert stückchenweise Sexappeal und Werbeslogan, präsentiert "lafernde-schläpperische" Kochshows, um das Ganze mit bildreicher Bauernkost zu würzen. Sein Programm spart nicht aus, auf alles macht sich Schläper einen Reim, live und in Farbe und ganz ohne Teleprompter. Zwischen Diva und Don Quichoto kämpft er gegen die Windmühlen der deutschen Fernsehlandschaft, um dann feinsinnig und bildhaft in die seichten Tiefen der TV-Kanäle zu tauchen und zu erleben, wie das früher war, als die Eltern beim Testbild einschliefen und die Auswahl zwischen drei Sendern bestand.

Mit Raffinesse serviert Schläper den Wahnsinn des TV-Alltags. "Fabian Schläper live zu erleben ist ein Muss für jeden Fan des guten Humors. Seine musikalischen Kabaretts sorgen für ein Amüsement der Extraklasse", kann man über ihn lesen. Mit 16 Jahren stand er erstmals auf der Bühne. Es folgte eine Gesangsausbildung und heute vermischt er Schauspiel und Gesang zu einer Einheit.

Zu sehen ist Schläper am Freitag, 18. November, ab 20 Uhr im Saal der Tourist-Information. Karten gibt es an der Abendkasse im Vorverkauf bei den Tourist-Infos.

Artikel bewerten
0
loading
  
Schwarzwald-Baar-Kreis
  
Kultur

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading