Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Lauterbach Von Zaubertricks gefesselt

Von
Tom Lauri verblüffte mit atemberaubenden ZaubertricksFoto: Borho Foto: Schwarzwälder-Bote

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Von Georg Borho

Lauterbach. Das Appartementhaus "Schwarzwaldblick" präsentierte mit Tom Lauri einen Zauberkünstler der Extraklasse.Im "Haus des Gastes" mussten ständig weitere Stühle herbeigeschafft werden, um allen Besuchern einen Platz anbieten zu können. Der smarte Künstler aus dem schweizerischen Zofingen begeisterte mit bühnenreifen Auftritten. Die verblüffenden Zaubertricks seines Kurzprogramms, irgendwo zwischen Realität und Illusion angesiedelt, fesselten das Publikum ein ums andere Mal. Geistreiche Ironie, proportional perfekt dosiert, bewirkte ein Übriges.

Gäste aus dem begeisterten Publikum stellten sich gelegentlich allzu gerne als Statisten zur Verfügung. So schnell wie die Cola-Flasche aus dem Nichts auftauchte, so schnell verschwand sie auch wieder. Nur, wie konnte der Deckel in die Flasche hinein gelangen und quasi willkürlich raus und wieder rein? Und wie konnte die Cola-Flasche in das kunstvoll gezeichnete Gemälde gelangen?

Dass der Künstler sich auch stets beliebter Requisiten der Zauberei wie beispielsweise Karten und Seilen bediente, versteht sich von selbst. Von zwei kräftigen Männerarmen an Händen und Beinen gefesselt, schien es für den Künstler eine Kleinigkeit zu sein, die Fesseln wieder abzustreifen und erneut Anweisungen zu geben.

Seine Tricks entsprächen denen der Mentalzauberei, gab er zu verstehen. Einmal findet sich die gesuchte Spielkarte unter dem Sitzplatz der freiwilligen Assistentin, ein anderes Mal im Publikum, wie auch die gesuchte, magische Zahl 42. Als schließlich noch ein Knoten von zwei Seilen mit unterschiedlicher Farbe hin- und herglitt und sich wieder von selbst auflöste, blieb dem staunenden Publikum nur noch unverständliches Kopfschütteln übrig. Der Künstler hatte zu diesem Zeitpunkt mit seiner atemberaubenden Magie-Show die Herzen des begeisterten Publikums schon längst verzaubert.

 
 
Anzeige
Gastro-Herbst

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading