Von Georg Borho Lauterbach. Die Hochsteig-Hexen der Narrenzunft Lauterbach feiern am 12. und 13. Januar ihr 40. Jubiläum. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren.

Dem renovierten Gemeindehaus steht eine erste größere Bewährungsprobe bevor. Auf der Pfarrer-Sieger-Straße vor dem Gemeindehaus, der Poststraße und einem Bereich des "Brauerei"-Gartens entsteht ein Narrendorf. An beiden Tagen wird es in diesen Bereichen zwangsläufig zu Sperrungen des Durchgangsverkehrs kommen. Die Festivitäten beginnen am Samstag um 19 Uhr mit der Aufstellung eines kleinen Umzuges mit anschließendem Hexenrufen im Schulhof. Anschließend findet im Gemeindehaus und im Narrendorf parallel der Jubiläums-Hexenball statt. Der große Umzug am Sonntag verspricht zum absoluten Höhepunkt zu werden. Auf Grund der großen Teilnehmerzahl muss die Aufstellung ab 13.30 Uhr in die Sommerbergstraße verlegt werden. Über 1200 Kleidlesträger haben bereits eine Zusage abgegeben.

Der Umzug bewegt sich durchs Hölzle, über die Hauptstraße "d Felsa na", über Friedhofstraße und Pfarrer-Sieger-Straße und löst sich beim Gemeindehaus im Narrendorf wieder auf. Am Sonntag steht bei dem zu erwartenden bunten Treiben auch noch die Turnhalle zur Verfügung.