Stuttgart - Cornelia Horz (55) wird neue Präsidentin des Stuttgarter Landgerichts. Die bisherige Vizepräsidentin des Oberlandesgerichts Stuttgart (OLG) tritt die Nachfolge von Franz Steinle (63) an, der seit 23. Januar Präsident des OLG Stuttgart ist.

Nach Informationen der Stuttgarter Nachrichten hat das Landeskabinett auf seiner Sitzung am Dienstag die Personalie gebilligt. Es wird damit gerechnet, dass Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) die Ernennungsurkunde in den nächsten Wochen unterschreiben wird. Dann kann Horz in ihr neues Amt eingeführt werden.

Das Landgericht Stuttgart ist eines von 17 Landgerichten in Baden-Württemberg. Sein Bezirk umfasst den Mittleren Neckarraum mit rund zwei Millionen Menschen. Dem Landgericht gehören 157 Berufsrichter an, davon sind ein Drittel Frauen.

Horz ist 1957 im Schwarzwald geboren und hat in Tübingen in nur sieben Semestern Jura studiert. Sie war schon einmal für anderthalb Jahre Landgerichtspräsidentin, und zwar in Ravensburg, bevor sie im August 2009 Vizepräsidentin des Oberlandesgerichts Stuttgart wurde.